Polizei macht schockierenden Fund: TV-Star tot

Die Polizei musste in einem Haus einen schrecklichen Fund machen. Nachdem sie sich Zugang zur Wohnung verschafften, war es bereits zu spät. Sie konnte nur noch die Leiche bergen.

Dieter Brummer ist tot

Es handelt sich bei dem Toten um den vier 45 Jahre alten Dieter Brummer. Der ehemalige Daily Soap Star ist ganz einsam in seiner Wohnung verstorben. Als sich die Beamten über das Wohl des Schauspielers erkunden wollten, war es schon zu spät. Bis heute konnten noch keine Angaben zur Todesursache gemacht werden. Die Umstände werden aber als nicht verdächtig eingestuft. So spekulieren die Medien über einen Suizid des Schauspielers.

Vor Kurzem hatten die Hinterbliebenen des TV-Stars das Ableben von Dieter Brummer bestätigt. Sie teilten schweren Herzens über die sozialen Medien mit, dass sie von ihrem geliebten Dieter am Samstagmorgen Abschied nehmen mussten. Er hat in seiner Familie eine enorme Lücke hinterlassen.

Wer war Dieter Brummer?

Dieter Brummer ist 1976 in Sydney, Australien, geboren wurden. Er ist ein Sohn deutschstämmiger Eltern. Mit 15 Jahren bekam er die Rolle des Shane Parrish in der Soap „Home And Away“. Auf dem Kontinent wurde sie zu der erfolgreichen und angesagten Serie.

Schnell mauserte sich Brummer zu einem absoluten Publikumsliebling und spielte einen Bad Boy in der Serie. Er wurde von der Presse als der kleine Prinz der Seifenopa gefeiert. Die letzte Episode mit Brummer kam 1996 ins Fernsehen. Seine Rolle starb nach einer Blutvergiftung einen Serientod.

Karriere nach Serientod

Gerüchte wurden laut, dass der Schauspieler selbst den Wunsch äußerte, aus der Serie auszusteigen. Es soll mit Kolleginnen wie Melissa George zu Meinungsverschiedenheiten gekommen sein. Seine Karriere war nach dem Ausstieg noch nicht zu Ende. Er tauchte in weiteren Seifenopern auf, wie „Shark Bay“, „Neighbours“ oder „The Man from Snowy River“. Bis zuletzt war Brummer ein ganz bekanntes Gesicht der Presse, dass in seinem wahren Leben wohl sehr einsam und unglücklich gewesen sein muss.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.