Stromversorgung akut in Gefahr: Atomausstieg verschoben

Nah an Deutschland grenzen die beiden belgischen Kernkraftwerke Tihange 3 und Doel 4. Wie das deutsche Nachbarland Belgien nun mitteilte, sollen die beiden Werke vorerst bis 2035 weiterlaufen. Das bestätigte auch der belgische Premierminister Alexander De Croo am gestrigen Freitag im Anschluss an interne Regierungsberatungen.

Der Grund für das Weiterlaufen der Werke? Auf diesem Wege will man die Energie des Landes sicherstellen. Hier spielt natürlich auch die derzeitige Situation in der Ukraine eine entscheidende Rolle. Zuletzt sind auf Grund dessen noch die Energiepreise stark angestiegen. Um die Preise unter Kontrolle zu halten, hat Belgien sich nun zu diesem Schritt entschlossen. Wegen der akuten Energiepreis-Krise wird auch in Deutschland aktuell darüber debattiert, Kernkraftwerke länger laufen zu lassen. Eigentlich ist der Atomausstieg hierzulande besiegelt.

Man darf jedoch nicht vergessen, dass die beiden belgischen Atommeiler aus den jeweils 1970er und 1980er Jahren in Deutschland in der Vergangenheit immer wieder für hitzige Diskussionen gesorgt hatten. An ihnen wurden beispielsweise in den vergangenen Jahren mehrfach Mängel festgestellt, wie etwa marode Betonteile. Aus diesem Grunde hatte die nahe an Belgien gelegene Stadt Aachen gemeinsam mit der Bundesregierung in der Vergangenheit schon häufiger gefordert, die Kernkraftwerke endgültig stillzulegen. Dies wird jetzt in absehbarer Zeit nicht passieren. Bleibt zu hoffen, dass es sich hierbei nicht um einen folgenschweren Fehler für viele tausende Menschen handelt.

Belgien verfügt insgesamt über sieben Reaktoren an den Standorten Doel nahe Antwerpen und Tihange bei Lüttich.

Ursprünglich hatte man in Belgien den Atomausstieg schon 2003 festgelegt. Doch diese Debatte zieht sich nun schon seit fast zwei Jahrzehnten. Mehr als die Hälfte der verbrauchten Elektrizität wurde 2021 laut dem Netzbetreiber Elia durch Kernkraft produziert.

10 Kommentare

  1. Schaltet diese Kraftwerke nicht ab ,aber bitte schaltet irgendwer diese BRD Regierung ab , die für all das übel in diesem Lande verantwortlich ist..

    1. Und wieder ein Russenbot! Einfach die Schnauze halten wenn Du keine Ahnung hast. Alleine die Sicherheit nach deutschen Standards zu gewährleisten könnten diese beiden Kraftwerke nur noch als Zwischenlager dienen, keinesfalls am Netz bleiben ohne mehrjährige Revisionsarbeiten, insbesondere an den Überwachungselementen im primären und sekundären Kühlkreislauf. Höchst fahrlässig da ne weitere Betriebserlaubnis zu genehmigen, da hatte ich noch bei unseren Oldies ein besseres Gefühl.

  2. Oh oh, da wird Deutschland aber wieder hysterisch reagieren “… wir werden alle sterben!”. Und nächste Woche gibt’s keine Jod-Tabletten mehr 😀 😀 😀 Selten so ein idiotisch-hysterisches Volk gesehen …

  3. @ uwe gossow (Daumen nach oben)

    Erst diese bekloppte Regierung abschalten und dann Brokdorf bei uns in SL-Holst. wieder einschalten! Brokdorf hat zudem keine maroden Betonteile und es ist das
    beste Kernkraftwerk, das wir bisher in Betrieb hatten. Die FDP liegt jetzt auch schon auf grünem Kurs, um mitregieren zu dürfen. Also die gehört wieder dahin, wo sie in den letzten 4 Jahren war – unter 5% und damit nicht in der Volksvertretung.
    Auch der Einknicker, Scholz, gehört wieder dort hin, wo er war bei CumEx, Warburgbank und seinen anderen Abzockfirmen. Dort kann er seine Gedächtnislücken wieder anbringen. Dann kann wenigstens Nordstream 2 In Betrieb genommen werden.
    Wenn die Amis wieder als unsere Besatzungsmacht rummeckern und uns wiederholt verbieten wollen, Nordstream 2 nicht in Betrieb zu nehmen, dann müssen wir sie damit erpressen, indem wir sagen, daß wir uns stärker Rußland zuwenden werden und auf die Handelsbeziehungen zu den USA verzichten!

    Mich würde noch interessieren, ob wir immer noch die Durchleitungspauschalgebühren, die der Ukraine und Polen entgangen sind, an die Ukraine und Polen zahlen, die Merkill noch den beiden Staaten versprochen hat, weil die Gasleitung durch die Ostsee und nicht durch die beiden Abzockstaaten führt.

    1. Hast du sie noch alle? Welcher normale Mensch will in die Nähe von einem Massenmörder. Ich jedenfalls nicht. Idiot.

    2. Nochmal für die Laien: Dre und 5 Jährige Revisionen wurden abgesetzt und keinerlei Kapazitäten und vor allem hochwertige Edelstähle nebst sehr speziellen Mess- und Prufequipment wurden geplant, wenn jetzt der Entscheid fällt Damm müssen erst um die 30 Milliarden investiert werden und wir brauchen min. Drei Jahre unum die Sicherheitsstandards für eine Betriebsgenehmigung zu bekommen. ( Meine Einschätzung bei unseren Bürokraten: 150 Milliarden und 5 Jahre dann ne eher maue Sicherheitsprüfung). Plappert halt nicht jeden Mist nach den irgendein realitätsfremder Politiker los lässt.

    3. Nebenbei, 50 Prozent des nötigen Urans kommen derzeit auch aus Russland, Du Traumtänzer….da fällt einem wirklich nichts mehr ein bei solchen Posts, der wird sogar aus dem Stammtisch raus geprügelt

    4. Was bist den Du für einer? Ich dachte die Russen zahlen gut für Bots die dann mit “Feingefühl” Zwietracht sähen sollen…..ich lach mir gerade den Arsch weg, genau so glaubwürdig wie Dein Chef …

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.