Corona-Impfung: Hohe Geldstrafen bei Verweigerung angekündigt

Der Impffortschritt im Land ist im Vergleich zu anderen Ländern sehr weit fortgeschritten. Aber auch in Kanada gibt es Menschen, die sich mit Händen und Füßen gegen eine Verabreichung von Corona-Impfstoffen wehren. Nun sollen diese zumindest in der Provinz Quebec zur Kasse gebeten werden, so die Vorstellung des Premiers.

In der kanadischen Provinz Quebec hat sich der dortige Premierminister dafür ausgesprochen, dass Bürger, die sich nicht impfen lassen wollen, in Zukunft einen Extrabeitrag zahlen müssen. François Legault sagte dazu: „Der Impfstoff ist der Schlüssel zur Bekämpfung des Virus. Aus diesem Grund denken wir an einen Beitrag für Erwachsene, die aus nicht-medizinischen Gründen die Impfung verweigern.“ Dafür werden dann in den kommenden Wochen Bewohner der Provinz mit einem neuen Gesundheitsbeitrag belegt, wenn sie sich weiterhin gegen die erste Dosis des Vakzins wehren. Allerdings hat der Premier nicht gesagt, wie hoch dieser sein werde und ab welchem Zeitpunkt dieser dann zu zahlen ist.

Die östliche Provinz Quebec ist im Umgang mit seinen rund acht Millionen Bewohnern und den verhängten Covid-Beschränkungen extrem rigide und geht noch über das Maß hinaus, was die sonst schon strikten Maßnahmen im gesamten Land betrifft. Es gilt hier unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre und es gibt auch Schließungen von Ladengeschäften am Sonntag, was in Nordamerika absolut unüblich ist. Der jetzt gemachte Vorschlag eines Zusatzbeitrags steht dabei im kompletten Gegensatz zu den sonst angewendeten Impfanreizen. Bislang ist es vor allem in den USA üblich, Geld oder andere Prämien zu verwenden, um Menschen von einer Impfung zu überzeugen.

Derzeit verbreitet sich auch in Kanada die hochinfektiöse Omikron-Variante des Coronavirus immer schneller. Allerdings sind hier die Infektionszahlen lange nicht so hoch wie etwa im Nachbarland USA. Und dazu trägt sich auch die hohe Impfquote bei, die mit zu den höchsten auf der gesamten Welt zählen. So sind bei den über Zwölfjährigen mittlerweile mehr als 87 Prozent der Bevölkerung mindestens zweimal geimpft.

Erst im vergangen November war in Kanada ein Gesetz angekündigt worden, das Strafen bei Protesten gegen Corona-Impfungen in Krankenhäusern ermöglichen solle. So sollen nach den bisherigen Entwürfen zur Änderung des Strafgesetzbuches künftig Strafen von bis zu zehn Jahren Gefängnis möglich sein, wenn es zu Einschüchterungsversuchen oder gar Behinderung von Mitarbeitern des Gesundheitswesens kommt und sie dadurch ihre Arbeit nicht ausführen können.

Das könnte Sie auch interessieren:

70 Kommentare

  1. Selbst wenn sich alle Ungeimpften an das Impfschema begeben würden wäre die Omikron Welle schon längst vorbei bevor alle immunisiert wären. Zum nächsten Herbst hin wäre der Schutz dann schon wieder fast weg…aber ich habe vergessen, man kann ja dann Boostern Boostern Boostern…man könnte meinen ohne stirbt die Menschheit aus…

  2. Die Impfverweigerer sollten höhere Krankenversicherungsbeiträge zahlen. Das Geld sollte dann den Pflegekräften zugeleitet werden!!!!!

    1. @Peter Haehnel:
      12/01/2022 um 14:27 Uhr

      Geld löst das Problem nicht.
      Intensivpflegefachkräfte arbeiten am Limit.
      Das Arbeitspensum ist viel zu hoch.
      Für einen Covid- Patienten werden zur regelmäßigen Umlagerung 3- 5 Mitarbeiter benötigt.
      Dies variiert deshalb, weil es abhängig ist, wie schwer der Patient ist.
      Und auffallend viele Patienten mit Covid sind massiv übergewichtig.
      Übergewichtige gehören zur Risikogruppe von Covid.
      Nur zum Vergleich:
      Im normalen Betrieb, ohne Covid- Patienten, betreuen 2 Intensivpflegefachkräfte 5 Intensiv- Patienten.
      Covid- Patienten kann man deshalb nicht mit den üblichen Intensiv- Patienten vergleichen.
      Diese sind 3 -5 mal pflegeintensiver.

      Mehr Lohn für diese Arbeit ist wichtig.
      Löst aber nicht das derzeitige langfristige Problem mit genau diesen Patienten.

      Statt diese Leute mal ihren Verstand einsetzen würden, laufen sie auf der Straße rum und schreien „Friede“, „Freiheit“, „keine Diktatur“.
      Das ist eine schallende Ohrfeige für alle, die diese Deppen dann pflegen müssen.

      1. Halten Sie bitte ihre Klappe und deformieren Sie die Leute nicht. Jedem das seine.
        Der Staat und alle Heuchlerlobbyisten verdient sich dumm und dämlich und es gibt so viele dumme Mitläufer die zu allem JA und Amen sagen. Ihr seid die schlimmsten! Durch Menschen wie Sie kann diese C-Angstmacherei überhaupt fruchten… denken Sie allen ernstes, dass die Regierung nicht weiß, dass wir ein Problem in der Pflege haben?? 😀
        Oder stehen nicht genug finanzielle Mittel dafür bereit? Bullshit.
        Falls Sie sich schonmal mit der Judenverfolgung bzw. dem zweiten Krieg auseinander gesetzt haben, dann wissen Sie sicherlich, durch eine derartige Spaltung, Angstmacherei und Gehirnwäsche die hier in vollem Umfang stattfindet, konnte erst der Krieg so entfacht werden. Steuern wir nun auf den dritten Krieg zu?

        Lassen Sie doch die Leute tun und lassen was Sie wollen, Sie müssen nicht „Solidarisch“ mit der Regierung sein, die nebenbei schon immer die Menschen geplündert hat, (Siehe Geschichte)
        sondern mit den Menschen.
        Und wenn jemand aus welchen Gründen auch immer sich nicht Impfen lassen will, dann ist es kein Depp sondern einer der einfach keine Lust auf schwerwiegende unerforschte Nebenwirkungen hat…. naja, eigentlich wollte ich nichts schreiben, oder nur einen kurzen Text… Aber mich nerven solche verblödeten Kommentare langsam.

        Habe nichts persönliches gegen Sie, es ist nur Ihre Ansicht die mich aufregt. Im Grunde liebe ich die Menschen und wünsche jedem einzelnen ein glückliches und erfülltes Leben. LG
        Schönen Tag noch

        1. Das ist auch nur ihre Meinung. Sie brauchen dann doch nicht andere angreifen, wenn sie es selbst nicht wollen. Geht sie doch auch alles nichts an wer sich impfen lässt. Dann halten sie doch die Klappe. Das will auch keiner hören.🐫 oder was bilden sie sich ein.

    2. So ein Bödsinn, dann zahlen Sie ihnen bitte auch das Geld für die Impfdosen und gezahlte Krankenkassenbeiträge zurück? Soll ich weitermachen? Das Märchen von der Schuld der Ungeimpften hält sich hartnäckig. Und die dann mit Impfung krank werden sind die Braven? Impfschäden bitte auch nicht aus den Taschen der „Impfverweigerer“ zahlen, gell? So eine undifferenzierte Betrachtungsweise kann ich nicht mehr hören, die Impfung hat leider nicht das gebracht was sie sollte, sollte man mal eingestehen. Immer wieder zeigt sich das Zahlen falsch geliefert wurden und keinen interessierts…

      1. Wieviel Impfschäden gibt es ? Das ist im Vergleich zu den COVID-19 Erkrankten und LongCovid Erkrankten ein Schiss ,verschwindend wenig und die meisten davon sind erfolgreich behandelt worden .

        1. Cora sagt:
          13/01/2022 um 20:47 Uhr
          2020 gab es noch keine Impfung

          Wieso war mir das klar das da gleich wieder drauf angesprungen wird wie der Kastenteufel aus der Box 👻Da muss mich wohl mehrmals entschuldigen, ich hatte mich verschrieben. Das geht natürlich gar nicht und muss sofort abgestraft werden. Aber danke sehr für den Hinweis!

        2. Cora sagt:
          13/01/2022 um 20:47 Uhr
          2020 gab es noch keine Impfung!
          Ansonsten stelle ich fest, dass Sie nicht auf dem Laufenden sind und Nachrichten lesen, die 1 bis 2 Jahre alt sind.
          Kein Wunder, dass Sie das Pandemiegeschehen nicht begreifen.

          Wie schon gesagt ich hatte mich verschrieben das war mein unverzeihlicher Fehler, denn selbstverständlich meinte ich 2021. Hoffentlich wird das jetzt nicht weiter verfolgt dieser furchtbare Irrtum. Aber was soll’s. Das Sie das natürlich sofort aufgreifen und in den Angriffsmodus gehen müssen darüber wundere ich mich schon gar nicht mehr. Das scheint bei Ihnen ganz normal zu sein. Aber wo bitte bin ich nicht auf dem Laufenden, welche Nachrichten sind 1 bis 2 Jahre alt? Von was reden Sie und vor allem wen interessiert es das Sie das feststellen? Ich stelle bei Ihnen leider aucn so einiges fest und das ist nichts Schönes. Aber auch das interessiert niemanden. Sie stellen ständig was in den Raum ohne es zu erläutern. Sie fordern immer irgendwas ein ohne selber etwas beizutragen. Es ging eigentlich darum, falls Ihnen das entgangen ist, das eben vor 1 Jahr oder auch schon davor alles mögliche über die Impfung gesagt, versprochen und eben nicht gehalten wurde! Das waren nun mal die damaligen Nachrichten, die teils als Verschwörungstheorien bezeichnet wurden. Um das zu verdeutlichen müssen genau diese Nachrichten erwähnt werden die vor 1 oder 2 Jahren aktuell waren. Sonst hätte man ja diesen Vergleich zur aktuellen Situation auch nicht. Können Sie mir soweit geistig und inhaltlich folgen? Das ist der Sinn von schriftlich niedergelegten Inhalten, man kann später den Wahrheitsgehalt prüfen! Denn manche interessiert ihr Geschwätz von gestern nicht, da ist alles wandel- und anpassbar. Solche Leute streiten morgen ab was sie heute gesagt haben. Darum. ist es doch gut das Aufzeichnungen gibt. Na das ist doch wunderbar und auch die Hauptsache Sie, werte Frau Dr.Dr.Dr. scheinbar fast als einzige das Pandemiegeschehen ganz genau beurteilen können und uns Dummdödeln mit Ihren phänomenalen Wissen und in netten Worten näherbringen was wir zu glauben und zu tun haben. Vielen Dank auch dafür.

          1. @Chris:
            14/01/2022 um 19:41 Uhr

            Es scheint bei Ihnen noch nicht angekommen sein, dass sowohl die Pandemie, als auch die Wissenschaft sich weiterentwickelt hat, was bedeutet, dass auch die Maßnahmen angepasst werden müssen.
            Ich empfehle Ihnen: Bildung

      2. Sehr geehrte Bärbel!
        Die Impfungen haben nicht Das gebracht, was sie sollten? Ja – wa sollen sie denn bringen?
        -> Es wurde niemals und von Niemandem behauptet, dass eine Impfung zu 100% vor einer Infektion schützt oder davor schützt, Andere zu infizieren!
        Diese Impfungen senken lediglich das Risiko, schwer zu erkranken oder zu leicht Andere zu infizieren. Anders ausgedrückt – Geimpfte haben eine HÖHERE CHANCE, NICHT SCHWER zu erkranken und nicht ganz so leicht andere zu infizieren. Nichts Weiter!
        Es gibt also Nichts zum Eingestehen, weil Das, was Sie kommunizieren und als Grund hernehmen, so niemals gesagt wurde.

        1. Ich lass mal einfach weg was am Anfang behauptet wurde, hier scheint eine allgemeine Amnesie um sich zu greifen.

          Schützt vor Infektion: Nein
          Minimiert das Ansteckungsrisko: Vielleicht
          Geringere Weitergabe bei Infektion: Nein (dazu gibt es nicht nur eine Studie)
          Mildert einen schweren Verlauf: Vielleicht
          Unerwünschte Nebenwirkungen des Imofstoffes: Vielleicht
          Wirksamkeit bei den aktuellen Varianten: Umstritten (wenn man nicht nur einer Seite der Wissenschaft zuhört)

          Das sind leider Tatsachen und ganz unter uns, das sind für Sie Argumente sich impfen zu lassen bis zum St. Ninmerleinstag? Viel Glück dann dabei…

        2. Stefan Taubert sagt:
          13/01/2022 um 12:21 Uhr
          „Sehr geehrte Bärbel!
          Die Impfungen haben nicht Das gebracht, was sie sollten? Ja – wa sollen sie denn bringen?
          -> Es wurde niemals und von Niemandem behauptet, dass eine Impfung zu 100% vor einer Infektion schützt oder davor schützt…“

          Das würde alles gar nicht behauptet? Oh doch! Genau das wurde behauptet. Es wurde auch behauptet das durch die Impfung kaum noch eine Infektionsgefahr besteht! Zum Zeitpunkt der ersten, dann erst nach der zweiten Impfung wurde all das behauptet. Sicher nicht zu 100%. Das schafft kein Medikament und kein Impfstoff. Doch die Menschen haben sich im Jahr 2020 impfen lassen um sicher vor einer Infektion!!!!! zu sein und nicht vor einem schweren Verlauf! Es ist noch gar nicht so lange her, da war es eine Verschwörungstheorie das selbst geimpfte sich weiterhin infizieren und andere infizieren können. Es war eine Verschwörungstheorie das immer mehr und in immer kürzeren Abständen nach geimpft werden muss! Erinnern Sie sich? Es ist auch noch nicht lange her das zugegeben wird und nicht mal der leichtere Verlauf ist sicher! Es ist belegt das sehr viele und immer mehr vollständig Geimpfte im Krankenhaus liegen mit Impfdurchbrüchen. Scheinbar gibt es jetzt schon eine Art kollektiven Gedächtnisverlust.

          1. 2020 gab es noch keine Impfung!
            Ansonsten stelle ich fest, dass Sie nicht auf dem Laufenden sind und Nachrichten lesen, die 1 bis 2 Jahre alt sind.
            Kein Wunder, dass Sie das Pandemiegeschehen nicht begreifen.

          2. @Cora
            Zitat: „2020 gab es noch keine Impfung!
            Ansonsten stelle ich fest, dass Sie nicht auf dem Laufenden sind und Nachrichten lesen, die 1 bis 2 Jahre alt sind.
            Kein Wunder, dass Sie das Pandemiegeschehen nicht begreifen.“

            Sie sollten hier nicht solche Unwahrheiten verbreiten, das sind Fakenews der besten Sorte. Oder sind Sie nicht „auf dem Laufenden“? Der offizielle Impfstart war in Deutschland Dezember 2020
            Da ja Leute wie Sie immer Belege haben wollen, bitte sehr. (kann man über eine Suchmaschine der Wahl auch immer leicht finden)

            „https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1195116/umfrage/impfungen-gegen-das-coronavirus-in-deutschland-seit-beginn-der-impfkampagne/“

            „https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Impfstart-in-Deutschland-am-27-Dezember-415681.html“

      1. Die Raucher zahlen doch schon genug Steuern und die Motoradfahrer auch. Gibt es nicht um sonst.
        Zigaretten werden jetzt so wie so wieder teurer!

    3. Herr Haehnel auf dieses Geld, welches von IMPFFREIEN MENSCHEN kommt verzichte ich als Intensivpfleger gerne! ABER …
      … ich würde gerne eine Gehaltserhöhung in Anspruch nehmen von den Geldern, mit denen die PharmaKonzerne wie Pfizer/BioNDreck die Politiker wie Söder und Lauterbach und den ehemaligen Unfähigen und Bestochenen „Krankheitsminister“ der CDU bestochen worden sind. Übrigens könnten sie doch auch Frau Merkel jetzt verklagen, denn sie auch abkassiert – mit diesem Geld wären etliche tausend Pflegekräfte glücklich!

    4. Falls Sie Raucher sind werden Sie dann hoffentlich auch höhere Krankenversicherungsbeiträge zahlen. Dann kann die Mehrheit der Nichtraucher von niedrigeren Beiträgen profitieren.

      1. Sie vergessen ganz ,dass man mit Rauchen niemanden anstecken kann und darum geht es .Bevor ein Raucher überhaupt intensiv behandelt werden muss ,muß die Person schon einige Kisten Zigaretten rauchen . Also ihr Vergleich hinkt und ist unverhältnismäßig

        1. Also meine Oma erkrankte an Krebs vom Passivrauchen, da ihr Gatte, mein Opa, sie zugequalmt hat.

          Wenn ich lese, dass die ekelhaften Schäden der Dosis bis hin zum Tod von Jugendlichen
          in Kauf genommen werden und dem Zeug noch vertraut wird, wird mir echt schlecht,
          Herr Teuber.

    5. Menschen die zi dick sind nie auf ihre Ernährung geachtet haben Diabetes 2 haben was eine ernährungsbedingte Erkrankung ist keinen Sport treiben zu viel Zucker essen und sich auch ansonsten nicht um ihrer Gesundheit Scheren die sollten schon seit Jahrzehnten höhere Krankenkassenbeiträge zahlen.
      Jemand der sich schon über 20 Jahren gesund ernährt so wie ich und genau weiß was mein Körper braucht und auch wie vor zwei Wochen schon festgestellt mit einem Coronavirus gut klar kommt… Warum sollte so ein Mensch der schlank ist Sport treibt, meditiert , höhere Krankenkassenbeiträge bezahlen?! Ich arbeite in einer Rehaklinik und habe jeden Tag mit Menschen zu tun die sich nie um ihre Gesundheit gekümmert haben die Schlaganfälle haben Herz-Kreislauf-Erkrankungen alles Krankheiten die zu 80% auf einen ungesunden Lebenswandel zurückzuführen sind.. diese Menschen liegen bei uns auf die Frühreha Station werden teilweise beatmet und belasten das Gesundheitssystem seit Jahrzehnten massiv! Wenn wir ihnen Sport und Diäten anbieten lehnen die meisten dankend ab und möchten nichts verändern und ihre Tabletten weiter schlucken bis zum nächsten Schlaganfall.
      Bitte erstmal nachdenken und dann solche Sachen raushauen. Danke.

  3. Ihre irreführenden Überschriften empfinde ich als äußerst unseriös. Als Leser gehe ich von solcher Formulierung davon aus, dass sich der Artikel auf Deutschland bezieht.
    Was soll mich das interessieren was in Kanada die Menschen bei Impfverweigerung bezahlen sollen, ich lebe in Deutschland! Es gibt einen Unterschied ob es sich um einen Artikel handelt der die ganze Menschheit betrifft, oder um eine interne Regelung eines Landes. Somit wird das Thema Corona in jeder Hinsicht von Ihnen ausgeschlachtet nur um möglichst viele Klicks zu erhalten. Schäbig.
    Hätten Sie geschrieben“ HOHE GELDSTRAFEN in Kanada BEI VERWEIGERUNG ANGEKÜNDIGT“, hätte ich meine Zeit nicht mit Lesen dieses Artikels verschwendet. Bei allem Respekt.

    1. So sehe ich das auch! Das ist mir in Bezug auf Österreich auch schon aufgefallen.
      Aus Deutschland gibt es genug zu berichten! Bitte in Zukunft Klartext in der Überschrift!!

  4. Die geimpften landen aber nicht auf der Intensivstation, ungeimpfte sollten
    die Behandlungskosten auf derr Intensivstation selbst tragen.

    1. Stimmt nicht ganz Her Kroete – denn die Zahlen liegen so etwa bei Halbe/Halbe! ABER …
      …Unrecht haben sie nicht, denn die Gentherapierten, welche auf der Intensivstation liegen sind oft selbst Schuld, weil meinten die Hygieneregeln gelten für sie nicht mehr – der Glaube an den dritten Picks hilft leider auch nicht!

    2. …man sollte auch Frösche impfen…

      Die Geimpften landen nicht auf der Intensivstation? Soso, dann ist ja Alles gut🤦‍♂️

    3. Ungeimpfte risikieren durch ihr eigenes Verschulden ,dass sie gesondert und viel intensiver im Krankenhaus gepflegt werden müssen als ein Motorradfahrer welcher gegen eine Leitblanke mit einem Helm auf dem Kopf gefahren ist .

      1. Und unter den Corona-Intensivpatienten sind keineswegs nur Ungeimpfte

        Daten des RKI

        Geimpft, ungeimpft, wie alt? Die Zahlen zum Intensiv-Notstand – und was sie bedeuten

        …Im Divi-Intensivregister waren zuletzt nur noch 2224 Intensvbetten als frei ausgewiesen, das entspricht 1,8 pro Standort, 918 davon spezifisch für Covid-19 (Stand: 10.12.).

        Und unter den Corona-Intensivpatienten sind keineswegs nur Ungeimpfte. Stattdessen nimmt auch die Zahl der geimpften Covid-Patienten mit schweren Verläufen immer weiter zu. Bei ihnen handelt es sich um sogenannte „Impfdurchbrüche“…..

        „https://amp.focus.de/gesundheit/news/daten-des-rki-intensivstationen-so-voll-wie-nie-geimpft-ungeimpft-wie-alt-alle-zahlen_id_24502435.html“

      2. Und unter den Corona-Intensivpatienten sind keineswegs nur Ungeimpfte. Stattdessen nimmt auch die Zahl der geimpften Covid-Patienten mit schweren Verläufen immer weiter zu. Bei ihnen handelt es sich um sogenannte „Impfdurchbrüche“…..

        „https://amp.focus.de/gesundheit/news/daten-des-rki-intensivstationen-so-voll-wie-nie-geimpft-ungeimpft-wie-alt-alle-zahlen_id_24502435.html“

        Ungeimpften-Bashing kaschiert unsere Ratlosigkeit

        Lange hat man uns ein Ende der Pandemie in Aussicht gestellt, wenn wir uns nur noch ein wenig an die AHA-Regeln halten. Heute, da sogar Millionen geimpft sind, steigen die Infektionszahlen trotzdem, und den Frust darüber lässt man an den Ungeimpften aus. Logisch ist das nicht.

        „https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus235245374/Henryk-M-Broder-Ungeimpften-Bashing-kaschiert-unsere-Ratlosigkeit.html“
        Nov 2021

      3. Wenn man schon „Leitblanke“ schreibt…..
        Außerdem ist die Aussage einfach falsch. Nach offiziellen Daten (rki) sind über ein Viertel! komplett geimpft und dabei nicht so wenig Fälle frisch „geboostert“.

      4. Inwieweit wirken sich denn blanke Leitplanken mit oder mit ohne Helm auf dem Kopf bei gegenfahrenden geimpften sowie ungeimpften Motorradfahrern aus? 🤔

  5. Es wurde hier immer wieder geschrieben, dass auch eine wesentlich geringere Anzahl Geimpfter mit Impfdurchbrüchen auf der ITS behandelt werden!
    ABER:
    Diese Geimpften haben schwerste Vorerkrankungen und / oder sind hoch betagt!

    Die Ungeimpften sind meist weit unter 60 Jahren und ohne Vorerkrankungen.

    Im „Focus“ gibt es nur Zahlen der Hospitalisierung, denn die liegen dem RKI vor.
    Diese sind jedem, der sich dafür interessiert, auch bekannt.
    Aber keine Zahlen, wer Geimpft und Ungeimpft auf der ITS liegt.
    Diese werden seit Wochen auf allen ITS gesammelt.
    Hierzu sollen in den nächsten Tagen genaue Zahlen kommen.

  6. Sonja:
    Schon mal was davon gehört, dass Diabetes 2 NICHT NUR eine ernährungsbedingte
    Erkrankung ist?
    Das erbliche Faktoren, Insulinresistenz, eine gestörte Ausschüttung von Insulin oder eine gestörte Produktion bestimmter Darmhormone diese Krankheit auslösen können?
    Das Übergewicht nicht nur aufgrund von Bewegungsmangel und Fehlernährung, sondern auch
    genetische Ursachen, Schlafmangel, chronischer Stress, depressive Erkrankungen, Essstörungen
    und Erkrankungen mit hormonellen Störungen diese Krankheit auslösen können?
    Sie ernähren sich seit 20 Jahren gesund und treiben Sport und meditieren…und ,,und….und.
    Ja und weiter? Das schützt Sie jetzt vor jeder Erkrankung?
    Sie arbeiten in einer Reha-Klinik? Warum? Bei Ihrer Einstellung den Menschen gegenüber, denen
    Sie helfen sollen, sollten Sie den Beruf wechseln und in einem Body-Studio als Fitness-Trainerin arbeiten.

  7. Bärbel sagt:
    13/01/2022 um 13:19 Uhr
    „Schützt vor Infektion: Nein
    Minimiert das Ansteckungsrisko: Vielleicht
    Geringere Weitergabe bei Infektion: Nein (dazu gibt es nicht nur eine Studie)
    Mildert einen schweren Verlauf: Vielleicht
    Unerwünschte Nebenwirkungen des Imofstoffes: Vielleicht
    Wirksamkeit bei den aktuellen Varianten: Umstritten (wenn man nicht nur einer Seite der Wissenschaft zuhört)

    Das sind leider Tatsachen und ganz unter uns, das sind für Sie Argumente sich impfen zu lassen bis zum St. Ninmerleinstag? Viel Glück dann dabei…“

    @Bärbel
    Bitte nennen Sie Ihre laienhaften Begründungen nicht „Tatsachen“.

    Schützt vor Infektion:
    Diese Studie ist noch nicht abgeschlossen, welcher Impfstoff zu wieviel Prozent bei Omikron vor einer Infektion schützt.
    Was wir wissen ist, dass diese gängigen Impfstoffe zu 90 % vor schweren Erkrankungen schützen.
    Was wir auch wissen ist, dass wenn jeder geimpft wäre, es kaum zu Infektionen führen würde, der Virus sich abschwächen würde und sich ähnlich endemisch, wie ein Grippevirus verhalten würde.
    Die Ungeimpften verhindern dies.

    Minimiert das Ansteckungsrisko: s.o.

    Geringere Weitergabe bei Infektion: s.o.

    Mildert einen schweren Verlauf: Ja

    Unerwünschte Nebenwirkungen des Impfstoffes: Aspirin ist gefährlicher

    Wirksamkeit bei den aktuellen Varianten: s.o.

  8. Cora sagt
    Chris:
    14/01/2022 um 19:41 Uhr

    Den Stand meiner Bildung kenne ich alleine, vielen Dank aber für Ihren Hinweis. Auch hier nehmen Sie sich wie immer das Recht raus über andere zu urteilen. Ich glaube nicht das Sie irgendjemanden überlegen sind das bilden Sie sich nur ein. Ich empfehle Ihnen mehrere Kurse in Benehmen, und gutem Miteinander. Dazu Kurse in Empathie und Sympathie und ein paar Tipps wie man mit Menschen umgeht könnten auch nicht schaden. Das würde Ihnen gut tun.
    Man bekommt den Eindruck das Sie sich hier in den Foren, wo man erstmal anonym ist, Stellvertreter in Form von Impfkritikern suchen, an denen sie Ihre Wut und Ihre Aggressionen auslassen können. Im wahren Leben werden Sie wahrscheinlich eher konfliktscheu sein. Sich hier Sündenböcke zu suchen ist ja auch nicht schwer.
    Bitte Studien mit Quellenangabe was an meinen Ausführungen nicht stimmt und wo da die Bildung fehlt!

  9. @Chris:
    14/01/2022 um 19:41 Uhr

    Typisch Schwurbler … der Spieß wird einfach umgedreht.
    Whatever!
    Gerade Sie haben doch noch nie einen Beitrag, der belegt und nachprüfbar ist, hier eingestellt.
    Wenn Sie meine Beiträge zurückverfolgen, werden Sie feststellen, dass ich hierzu sehr sehr viele wissenschaftlich geprüfte Beiträge eingestellt habe, sowie anerkannte Studien, die sogar peer reviewed sind.
    Aber diese lesen Sie und die anderen Schwurbeler nicht, weil sie diese als Fake News und gefälscht bezeichnen.
    Stattdessen greifen sie diejenigen, die substantiell informiert sind, persönlich an.
    Wut und Aggressionen sind deren steter Begleiter, hiermit wird deren Nichtwissen dann kompensiert.
    Genau das ist das Rückgrad der Schwurbler.
    Sonst kommt gar nix.
    Das bezeichne ich als Dummheit und Ignoranz.
    Und deshalb hatte ich Ihnen Bildung empfohlen.
    Aber jemandem Bildung zu empfehlen, wo allen Anscheins nix ist und auch der Wille dazu fehlt, nützt diese auch nichts.
    Wo nichts ist ….

    1. Sind Sie dass auf dem Foto mit dem Tipp bei Pigment- und Altersflecken? 🤔
      Pigment enthält zwar rein schriftlich das englische Wort Pig, es hat aber vermutlich in diesem Fall nichts mit Schwein zu tun. 😁

  10. Cora
    @Chris:
    14/01/2022 um 19:41 Uhr
    Da muss ich mich wohl geehrt fühlen das Sie alle meine Beiträge gelesen haben, denn woher könnten Sie das sonst beurteilen das von mir nichts kommt. In mehreren Ihrer Texten bemerkten Sie doch in Ihrer immer wieder erfrischenden Art, das Sie solchen
    Dreck gar nicht lesen. Ihr ewiges „Schwurbler“ setzt aber auch langsam Staub an. Geht Ihnen das nicht selber auf die Nerven, immer ein und dasselbe zu wiederholen. Auch sonst wiederholen Sie sehr viel. Sie haben eben eine eingefahrene, einseitige Meinung. Für Sie ist alles Dreck was Sie nicht selber raussuchen, was andere denken und in keiner Studie verankert ist, sowieso. Irgendwie habe ich aber nirgendwo was davon gelesen das man hier nur wissenschaftliche Studien einstellen darf und sonst nichts zur Situation zu meinen hat geschweige denn etwas äußern darf. Doch was kommt den von Ihnen? Eigentlich überhaupt nichts außer das was Sie raussuchen und hier einfügen. Menschen lesen aber nun mal nicht nur wissenschaftliche Studien, sie denken auch selber nach und handeln in eigener Verantwortung. Irgendwie scheint Ihnen dieses normale menschliche Verhalten aber komplett fremd zu sein. Ich frage mich auch warum Sie sich überhaupt die Zeit und die Mühe machen sich mit solchen dummen, bildungsfernen Personen wie mir und anderen zu beschäftigen. Warum lassen Sie die Querdenker denn nicht einfach schwurbeln? Sie beschweren sich ständig das Sie angeblich beleidigt werden von all diesen Schwurblern, scheinen aber selber nie zu bemerken, das Sie jeden, der Ihnen nicht zustimmt und ihre wissenschaftlichen Beiträge nicht als die neue Bibel betrachtet, als dummen Idioten bezeichnen der keine Bildung und kein Wissen hat. Ein solches selbstherrliches Verhalten ist nicht mal mehr beleidigend das ist asozial. Für solche Unverschämtheiten sollte man doch eine kleine Retourkutsche vertragen können. Das können Sie aber nicht. Ihre wissenschaftlichen Beiträge in allen Ehren, aber das kann ich mir wenn ich das möchte auch selber raussuchen, dafür brauche ich Sie nicht, herzlichen Dank. Mit jemanden der den Menschen das eigene Denken verbieten will, der erzählt das man nichts zu glauben hat sondern nur die Sachen zu konsumieren hat, die von einer Elite kommt, zu der Sie sich ja scheinbar selber aufgeschwungen haben, man sicn dabei auch natürlich auch keine eigenen Gedanken zu machen hat, möchte ich mich nicht beschäftigen. Mit jemanden der derartig unempathisch ist und sich nicht mal scheut Menschen zu beleidigen, die von persönlichen Erlebnissen berichten, da das Erlebte nicht den eigenen Vorstellungen entspricht, da muss ich leider sagen das ich keinerlei Veranlassung sehe, mich für derartige Personen und das was sie sagen zu interessieren. Ich lass mir auf meine alten Tage von ihnen bestimmt nicht befehlen was ich zu lesen und zu glauben habe, bleibe aucn lieber bei nur einer Meinung und zwar bei meiner eigenen. Damit bin ich bisher die ganzen Jahrzehnte ganz gut gefahren. Ganz ohne Sie! Wenn Ihnen das nicht gefällt und für Sie jeder der sich seine eigene Gedanken macht dumm und ignorant, ein Schwurbler oder Querdenker ist, ja was soll’s, wenn Sie das glücklich macht, tun Sie sich keinen Zwang an. Das prallt
    komplett an mir ab. Vielleicht gibt’s dazu irgendwann mal eine wissenschaftliche Studie oder am besten erstellen Sie gleicn selber eine. Mehr möchte ich mich jetzt auch
    gar nicht mit Ihnen befassen. Zu was auch.

    1. Cora
      Querdenker gab es schon immer und zu jeder Zeit und die wird es zum Glück auch immer geben solange es Menschen gibt. Vieles von was die ganze Menschheit, Sie eingeschlossen, bis heute profitiert wäre ohne Querdenker gar nicht möglich gewesen.
      Dazu sollten Sie vielleicht mal ein paar Studien und Berichte lesen.
      Nur durch Personen wie Sie ist dieser eigentlich immer positiv besetzte Begriff in Verruf geraten.

      In Coronazeiten wachsen wissenschaftliche Studien wie Pilze aus dem Boden. Nicht mal Fachleute kommen so schnell hinterher die Beständigkeit zu prüfen und die Resultate zu bestätigen oder abzuweisen. Normalerweise brauchen solche Studien viel mehr Zeit.

      Wissenschaftliche Studien sind nämlich mitnichten unfehlbar. Auch nicht wenn das Personen wie Sie behaupten. Viele Menschen, die sich ihr Denken und ihre geistige Eigenständigkeit noch bewahrt haben, wollen aber Antworten auf Ungereimtheiten, auf gebrochene Versprechen, sinnlose Maßnahmen, Uneinigkeit. Sie wollen kein Machtgerangel, sondern Sicherheit und nicht jeden Tag andere Aussagen, Ansagen, Maßnahmen und Verbote die nichts bringen und mit Sicherheit auch keine Pandemie beenden werden, genau wie eine hundertprozentige Impfung, die gar nicht durchsetzbar ist, auch nicht durch einen Impfzwang, nichts beenden wird.

      Doch das verstehen Sie nicht. Bei Ihnen zählt auch nicht der Mensch, bei Ihnen es gibt nur Studien. Sie leben mit und in Ihren Studien. Das ist auch der Grund warum mit Ihnen ein normales Gespräch gar nicht möglich ist. Sie können ohne Studie im Hintergrund keine eigenen Aussagen treffen und sind völlig frei von Gefühlen oder gar Mitgefühl anderen gegenüber. Das was Sie versprühen ist Respektlosigkeit, Hass, Überheblichkeit und Selbstüberschätzung.

      Hier sind nur 10 Beispiele mit wissenschaftliche Irrtümern. Bisher konnte mir weder Politik noch Wissenschaft, geschweige denn Sie beantworten warum sich ein bislang gesunder Mensch, der auf sämtliche Hygienemaßnahmen achtet, sich fast ununterbrochen testen lassen muss, der grundsätzlich sowieso fast überall ausgesperrt ist, mit etwas impfen lassen soll, was weder ihn selber noch andere vor Infektion schützt, noch nicht mal sicher ist, das es einen milderen Verlauf gibt bei Infektion, der Impfstoff noch nicht mal für die aktuelle Viren Variante geeignet ist und über den keiner sagen kann wie oft und wie lange er sich diesen Impfstoff spritzen lassen muss.

      Sämtliche ungeimpfte Personen unterschiedliche Altersgruppen mit einer Infektion die mir bekannt sind, hatten einen stärkeren, moderaten oder auch leichten Verlauf, doch keiner davon hat irgendwelche Intensivbetten belegt oder ist auch nur ins Krankenhaus gekommen. Ins Krankenhaus eingewiesen wurden aus meinem Umkreis bisher nur zwei doppelt geimpfte und ein Geboosterter. So macht jeder eben unterschiedliche Erfahrungen. Doch auch das respektieren Sie nicht.

      Im Gegensatz zu Ihnen geht es mir nicht darum recht zu haben. Ich bilde mir auch nicht ein so wie Sie zu wissen wie diese ganze Situation irgendwann endet und ich wünsche auch keinem im Gegensatz zu Ihnen den Tod.

      Hier zu behaupten das man sich bald selber dezimiert, weil man diesem Impfstoff skeptisch gegenübersteht ist schon mehr als menschenverachtend und hat etwas despotisches.

      Die Wissenschaft ist nicht unfehlbar: Bahnbrechende Erkenntnisse, die teils sogar mit Nobelpreisen prämiert wurden, haben sich im Nachhinein als falsch erwiesen. Zehn Irrtümer, die Geschichte geschrieben haben.

      „https://www.wiwo.de/technologie/forschung/irren-ist-menschlich-wo-die-wissenschaft-unrecht-hatte/13929992.html“

      1. Sehr gut Chris,
        als nicht geimpfter, vor zwei Monaten mit dem Corona Virus infizierter, und wirklich leichten Verlauf, sehe ich mich dank dieser menschenverachtenden Politik gezwungen, in einem Monat wieder vor dem gleichen Problem. Man wird ausgegrenzt, wenn man sich nicht wie Schaf auf der Schlachtbank sehen will. Warum muss ich mir etwas einspritzen lassen, was mir mehr schaden wie nutzen bringt? Eine Bekannte von mir dagegen, war als doppelt geimpfte im Krankenhaus untergebracht während ihrer Infektion.

    1. Nur blöd, wenn sie dann die Betten und Intensivstationen in den Krankenhäusern belegen und für „Normalsterbliche“ blockieren. 🤔

      1. Dennis Langer sagt:
        16/01/2022 um 8:24 Uhr
        Nur blöd, wenn sie dann die Betten und Intensivstationen in den Krankenhäusern belegen und für „Normalsterbliche“ blockieren. 🤔

        Wer sind „Normalsterbliche“? Wer blockiert Betten und wenn das so ist warum werden die tausenden von Betten nicht wieder freigegeben, die mitten in einer Pandemie einfach eingespart wurden?

        1. Normalsterbliche sind all diejenigen, die nicht wegen fehlender Impfung nach einer Infektion mit COVID oder Konsorten in die Bettkante beißen müssen. 🙄

  11. Chris sagt:
    16/01/2022 um 15:13 Uhr
    „Wer blockiert Betten und wenn das so ist warum werden die tausenden von Betten nicht wieder freigegeben, die mitten in einer Pandemie einfach eingespart wurden?“

    Betten können Sie in jedem Gemeindezentrum aufstellen, von mir aus bei Ihnen zu Hause,
    ABER es gibt niemanden der diese Patienten in diesen Betten versorgen kann, DENN dies können und dürfen AUSSCHLIEßLICH Fachpflegekräfte für Innere und Anästhesie.
    Nur diese Fachkräfte können diese Maschinen und Geräte auch bedienen.
    Und von denen gibt es nicht viele.
    Aber das geht in eure Spatzenhirne nicht rein!

      1. Dennis Langer sagt:
        16/01/2022 um 17:00 Uhr
        Schwurbelte das Oberspatzenhirn und schwieg 😆

        Wenn Sie mich mit diesen albernen Kommentare ansprechen, dann vielen Dank dafür. Keine Ahnung was Sie damit aussagen wollen. Wahrscheinlich gar nichts, aber das spielt auch gar keine Rolle, denn wen interessiert das. Da bin ich doch gern ein unnormal Sterblicher, ein Spatzenhirn, ein schwurbler und ein Querdenker, wenn man durch die Spritze scheinbar nur noch wirres Zeug reden kann. Aber schön ist doch das Sie normal sterben. Da haben Sie doch eine gute Aussicht für die Zukunft. Das freut mich. Hoffentlich hält sich der Tod auch daran und erkennt sie am Ende als Normalsterblichen und hoffentlich ist dann für Sie auch noch eine Bettkante frei in die Sie beißen können. Es ist wohl kaum nötig das ich noch mal auf Ihre Kommentare antworten muss. Also schenk ich mir ab jetzt die Sinnlosigkeit. Denn da haben Sie Recht. Ausser zu schweigen fällt einen dazu auch nichts ein. Würde Ihnen sicher auch gut tun.

        1. Ach?!
          Sie und Cora sind ein und dieselbe Person?!
          Jetzt wird einiges klar.
          Werden Sie von NEWS64 für diese Alleinunterhaltung bezahlt? 😂

    1. Cora
      ABER es gibt niemanden der diese Patienten in diesen Betten versorgen kann, DENN dies können und dürfen AUSSCHLIEßLICH Fachpflegekräfte für Innere und Anästhesie.
      Nur diese Fachkräfte können diese Maschinen und Geräte auch bedienen.
      Und von denen gibt es nicht viele.
      Aber das geht in eure Spatzenhirne nicht rein!

      Personalnot in Krankenhäusern nimmt weiter zu

      Freitag, 27. Dezember 2019
      Der Bericht dazu ist weiter unten. Auch Herr Spahn kommt zu Wort.

      Erzählen Sie nicht ständig so einen gequirlten Bullshit! Das geht nicht in mein spatzenhirn rein? Ach so? Seit wann kolabiert denn unser Gesundheitssystem? Seit wann liegt da vieles im Argen, seit ca 2 Jahren erst? Erst seitdem sich einige Menschen nicht impfen lassen wollen und deshalb davon natürlich auch tatsächlich jeder ins Krankenhaus auf die Intensivstation kommt und beatmet werden muss? Erst seitdem fehlt es an Fachkräften vor allem in diesem Bereich? Das glauben Sie doch wohl selber nicht. Jetzt platzt mir aber gleich der Kragen. Die spatzenhirnigen Querdenker und Schwurbler, die sich keine Spritze verpassen lassen wollen und zum größten Teil einfach gesund bleiben oder eine Infektion zu Hause auskurieren, sind Ihrer Meinung schuld das Fachkräfte fehlen? Dann zeigen Sie mir eine Ihrer tollen Studien die genau diese Aussage belegen! Mit nachvollziehbaren und prüfbaren Zahlen, das daran ausschließlich ungeimpfte Querdenker und Schwurbler schuld sind (gehören dann eigentlicn auch die dazu, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können oder die, die nur zwei Impfungen haben?) und dieser Notstand weder etwas mit der Politik noch mit Geld noch mit Misswirtschaft zu tun hat! Diese desaströsen
      Zustände gibt es schon ewig! Das sollten Sie doch eigentlich wissen wenn Sie so gebildet und vom Fach sind! Oder haben Sie vor Beginn der Pandemie noch beim Bäcker gearbeitet und haben deshalb davon nichts mitbekommen? Wie können Sie behaupten das eine Minderheit an Menschen schuld ist, von denen wiederum nur ein Bruchteil überhaupt ein Krankenhaus von innen sieht, das es deswegen an Fachkräften mangelt? Ich habe jahrzehntelang Krankenkassenbeiträge bezahlt, habe dafür außer ein paar Wehwehchen, die ambulant behandelt wurden und einen Bruch der stationär behandelt wurde, kaum was in Anspruch genommen. Selbst wenn ich jetzt oder im höherem Alter mal ein Bett im Krankenhaus oder ein Pflegeplatz benötigen würde, steht mir das doch als Bürger wohl zu und zwar unabhängig von der Art der Krankheit oder eines Impfstatus. So wie jeden anderen das auch zusteht. Noch dazu wenn man eine teure Privatversicherung bezahlen muss. Da hört sich doch wohl alles auf. Es ist aucn nicht Aufgabe der Bürger das Gesundheitssystem zu sanieren und dafür zu sorgen das es funktioniert! Ein gut funktionierendes Gesundheitssystem bricht auch nicht zusammen, wenn es zeitweise zu mehr Patienten kommt. Wenn doch stimmt damit etwas von vornherein nicht. Erklären Sie mir doch bitte in dem Zusammenhang auch gleich noch wieso kürzlich Patienten aus Nachbarländern in deutsche Krankenhäuser aufgenommen wurden, wenn es doch an Betten und an Fachkräften so mangelt und wo die ganzen Fachkräfte geblieben sind von den Krankenhäusern die man geschlossen hat!

      Dieser Artikel ist nur einer von zahllosen Artikeln der VOR der Pandemie veröffentlicht wurden. Sie können Ihre Beleidigungen ausspucken, so lange wie Sie wollen, damit können Sie mich nicht angreifen, aber
      hören Sie auf solche falschen Informationen zu streuen und ständig Zwietracht zu säen. Geben Sie doch endlich zu das Sie in irgendeiner Form vergütet werden für Ihre Hass-Artikel und die Studien die Sie hier veröffentlichen. Wieso beschäftigen Sie sich denn derart permanent mit Querdenkern und Schwurblern, wenn die doch alle verblödet sind?

      Personalnot in Krankenhäusern nimmt weiter zu

      Freitag, 27. Dezember 2019!!!!!

      Berlin – Die Personalnot in deutschen Kliniken nimmt weiter zu und zwar in der Pflege wie auch bei den Ärzten. Nach einer aktuellen Befragung des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI), die dem Tagesspiegel vom Freitag vorliegt, haben inzwischen vier von fünf Krankenhäusern Probleme, offene Pflegestellen zu besetzen. Bundesweit seien 17 000 Pflegestellen offen.

      Bei den Ärzten sieht es nach diesem Bericht nicht viel besser aus. 76 Prozent der fast 2.000 Kliniken im Land bemühten sich derzeit, Mediziner für vakante Posten zu finden. Die Folgen des Fachkräftemangels: In jedem dritten Haus mussten dem Bericht zufolge zeitweise Intensivbetten gesperrt und Fachbereiche von der Notfallversorgung abgemeldet werden.
      Die Zahlen stammen nach Angaben der Zeitung aus dem neuen Krankenhaus-Barometer des DKI. Sie verdeutlichten, „welch ungeheurer Handlungsdruck besteht, um mehr Menschen für den Pflegeberuf zu begeistern“, sagte der Präsident der Deutschen Krankenhaus­gesellschaft (DKG), Gerald Gaß, der Zeitung. Die Politik müsse „dringend wirksame Gegenmaßnahmen zur Entlastung des Personals ergreifen, sonst steuern wir auf eine ernste Versorgungskrise hin“.

      Personalnotstand liegt am gewollten Kostenwettbewerb

      Die Vorsitzende des Marburger Bundes, Susanne Johna, kritisierte: „Der Personalnotstand in den Krankenhäusern ist nicht vom Himmel gefallen. Er hat seine Ursache in einem politisch gewollten Kostenwettbewerb und einer ständig steigenden bürokratischen Überlast. Hier ist die Politik gefordert, endlich für bessere Rahmenbedingungen zu sorgen.“ Wer die Realität in den Kliniken erlebe, wisse schon längst, welche Folgen der Personalnotstand für die Beschäftigten und die Patienten habe. „Die Arbeitsbedingungen müssen sich dringend verbessern. Nur dann werden Pflegende und Ärzte für vakante Stellen gewonnen werden können.“

      Der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, verlangte „eine Konzertierte Aktion für die Zukunft der Krankenhäuser in Deutschland“. Denn „den Notstand haben viele zu verantworten. So geben die Bundesländer seit Jahren kaum etwas für die Instandhaltung und Modernisierung der Häuser aus“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Auch gehe die Einrichtung zusätzlicher Studienplätze nur schleppend voran. „11 000 Studienplätze reichen nicht aus. Wir brauchen 6000 mehr.“

      Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hielt er vor, dem „ungeordneten Sterben“ der Krankenhäuser zuzusehen. „Dabei gilt es, den ländlichen Raum zu stärken, die Über­versorgung der Ballungszentren zu regulieren. Im Übrigen würden immer mehr alte und chronisch kranke Menschen versorgt werden müssen. „Das wird Geld kosten.“ Aber „eine bundesweite strategische Finanzenplanung fehlt“.

      1. Zitat: “ Die spatzenhirnigen Querdenker und Schwurbler, die sich keine Spritze verpassen lassen wollen und zum größten Teil einfach gesund bleiben oder eine Infektion zu Hause auskurieren, sind Ihrer Meinung schuld das Fachkräfte fehlen? “

        Wenn Sie an Delta Corona erkranken, kurieren Sie gar nichts mehr zu Hause aus.
        Ohne Intensivbehandlung über mehr als eine Woche sterben Sie einfach.
        Man sollte die Impfgegner zwangsinfizieren, damit sies glauben, was die Impfung für ein Segen ist.

        1. kroeterich sagt:
          16/01/2022 um 19:46 Uhr

          Sie sprechen sicher aus eigenen Erfahrungen und können ebenso aus eigenen Erfahrungen garantieren, das die 3. oder doch erst die 4. oder die 5 oder die wievielte Spritze ist es eigentlich, dann tatsächlich schützt? Natürlich schützt es nicht vor einer Infektion, das ist ja schon lange vom Tisch, das wurde damals zwar behauptet, aber das ist so lange her und längst vergessen, aber doch wenigstens vor einem schweren Verlauf ist man garantiert geschützt. Wie lange? Ach das ist doch egal. Genauso wissen Sie das man ohne dieses „Impfangebot“ sich auf jeden Fall infiziert und zu Tote kommt? Wo soll das eigentlich passieren, wenn man doch nirgendwo mehr hin darf, wenn doch, getestet ist und/oder eine Maske trägt? Sie wissen auch das der Impfstoff der verabreicht wird auch für diese aktuelle Viren Variante tatsächlich hilfreich ist? Na dann weiß ja nun zum Glück jeder Bescheid. Komisch das jetzt nicht nur in Südafrika sondern auch in Israel die Corona Maßnahmen gelockert werden. Es dort weder weiter Infektionsnachverfolgungen noch großartige Einschränkungen mehr gibt. Da kommt doch irgendwie die Frage auf welche Pandemie die dort haben. Natürlich stellen sich nur die „Impfgegner“ diese Frage, alle anderen fragen sich ja schon lange gar nichts mehr. Sind die dort alle lebensmüde oder alles Querdenker und Schwurbler. Zwangsifizieren? Das ist natürlich ein netter Wunsch denn Sie da haben. Aber auch das lohnt sich nicht so richtig, denn selbst wenn man das dann ausversehen doch überlebt, was Sie natürlich nicht hoffen, wollen, denn nur ein toter impfverweigerer ist ein guter Impfverweigerer, stimmt’s? Der Genesenen Status soll nur noch 3 Monate gültig sein statt 6 Monate. Danach müsste man sich ja dann trotzdem impfen lassen. Aber vielleicht geht Ihr Wunsch ja dennoch in Erfüllung, wer weiß das schon. Sie können doch gern an Ihrem Segen glauben, wer bitte hindert Sie denn daran? Ich weiß gar nicht was ich zu Menschen wie Ihnen noch sagen soll, deswegen lasse ich es auch lieber.

  12. @Chris:
    16/01/2022 um 18:28 Uhr

    Ich wiederhole mich nicht!
    Den Personalabbau, seit Beginn der Kohl- Regierung, habe ich hier in Vergangenheit ausführlich beschrieben und begründet.
    Suchen Sie einfach meine Posts, da werden Sie fündig.
    Und für eine Pandemie dieses Ausmaßes sind die Intensivstationen nicht gerüstet.
    Hierfür gibt es keine Fachkräfte.
    Egal ob und wieviel Sie in Ihre Krankenkasse eingezahlt haben.
    Wenn keiner da ist, der Sie versorgen kann, dann hatten Sie nunmal Pech.
    Die „harte“ Triage kann hier Abhilfe schaffen und muss notfalls auch angewendet werden.
    Eine „latente“ Triage wird schon seit Monaten praktiziert.
    Aber das bekommen die Schwurbler und Querdenker nicht mit, weil sie ausschließlich mit ihrem Ego beschäftigt sind und sich im „Widerstand“ befinden.
    Und dabei denken diese Herrschaften noch, dass nur weil sie in ihre Krankenkasse eingezahlt haben, auch einen Anspruch auf die beste Behandlung hätten.
    Geschenkt.
    Diese Illusion muss ich euch nehmen, denn das ist schon lange nicht mehr möglich.
    „https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/129174/Latente-Triage-hat-begonnen“

    1. Cora
      Ich hatte Sie zu unwiderlegbaren Studien und Belegen mit prüfbaren Zahlen aufgefordert das wie Sie ununterbrochen behaupten, ausschließlich die ungeimpften Menschen an der jetztigen Situation schuld sind und alle nur geimpft sein müssten um diese Pandemie zu beenden.
      Aber wie immer drehen Sie sich alles so hin wie Sie’s brauchen und verweisen, ebenfalls wie immer, auf irgendwelche Texte die Sie irgendwann mal irgendwo rausgesucht haben, für jemanden der Sie in irgendeiner Art und Weise dafür vergütet. Die habe ich dann gefälligst zu suchen, zu lesen und zu akzeptieren! Ganz bestimmt. Immer noch nicht wissen Sie was ein Querdenker eigentlich ist.

      Ich sage es mal frei nach Sokrates:
      „Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen, und der Dumme weiss alles besser“

      Mit diesen klugen Worten von Sokrates möchte ich die unerquickliche Unterhaltung mit Ihnen beenden.

      Denn: „Das Einzige, was Sie tun ist, persönlich beleidigen, angreifen und rumgeifern.
      Mehr ist von Ihnen nicht zu finden.“
      Diesen Text haben Sie kopiert und hier wieder eingefügt.

  13. @Chris:
    16/01/2022 um 18:28 Uhr

    Ich wiederhole mich nicht!
    Den Personalabbau, seit Beginn der Kohl- Regierung, habe ich hier in Vergangenheit ausführlich beschrieben und begründet.
    Suchen Sie einfach meine Posts, da werden Sie fündig.
    Und für eine Pandemie dieses Ausmaßes sind die Intensivstationen nicht gerüstet.
    Hierfür gibt es keine Fachkräfte.
    Egal ob und wieviel Sie in Ihre Krankenkasse eingezahlt haben.
    Wenn keiner da ist, der Sie versorgen kann, dann hatten Sie nunmal Pech.
    Die „harte“ Triage kann hier Abhilfe schaffen und muss notfalls auch angewendet werden.
    Eine „latente“ Triage wird schon seit Monaten praktiziert.
    Aber das bekommen die Schwurbler und Querdenker nicht mit, weil sie ausschließlich mit ihrem Ego beschäftigt sind und sich im „Widerstand“ befinden.
    Und dabei denken diese Herrschaften noch, dass nur weil sie in ihre Krankenkasse eingezahlt haben, auch einen Anspruch auf die beste Behandlung hätten.
    Geschenkt.
    Diese Illusion muss ich euch nehmen, denn das ist schon lange nicht mehr möglich.

    1. Divi liefert Intensiv-Zahlen, doch die werfen entscheidende Fragen auf.
      Vollständiger oder teilweiser Impfschutz? Divi-Erhebung zählt anders als das RKI.

      9946 Fälle werden genannt, obwohl im besagten Zeitraum tatsächlich nur 6678 Menschen auf Intensivstationen aufgenommen wurden. Eine Differenz von mehr als 3000 Fällen!

      Johnson & Johnson wird bei RKI als vollständig geimpft gezählt bei Divi als teilimmunisiert
      6 Monate zurückliegende Impfung gilt bei Divi als teilimmunisiert obwohl es lt. Rik für 9 Monate als vollständiger Schutz gelten sollte

      Mehr als ein Viertel der neuen Corona-Intensivpatienten (28,4 Prozent, 2535 Fälle) waren vollständig geimpft, 5,8 Prozent (520 Fälle) sogar geboostert.

      Erster Schluss: Impfung schützt vor schweren Verläufen – doch so einfach ist es nicht

      Ein kurzer Überblick über die veröffentlichten Zahlen: Bei 8912 von 9946 der im Erhebungszeitraum neu aufgenommenen Corona-Intensivpatienten war der Impfstatus laut Divi bekannt. Das sind rund 90 Prozent aller neuen Fälle. Fast zwei Drittel (62 Prozent, 5521 Fälle) waren ungeimpft, 9,6 Prozent (856 Fälle) wiesen einen unvollständigen Immunschutz auf, waren also genesen ohne Impfung oder nur einfach geimpft.

      Mehr als ein Viertel der neuen Corona-Intensivpatienten (28,4 Prozent, 2535 Fälle) waren vollständig geimpft, 5,8 Prozent (520 Fälle) sogar geboostert.

      Der erste, sehr offensichtliche Schluss war schnell gezogen: Die Impfung schützt vor schweren Verläufen. Und auch wenn daran kein Zweifel besteht: In den Zahlen stecken nicht nur Antworten, sondern auch einige Fragen.

      Vollständiger oder teilweiser Impfschutz? Divi-Erhebung zählt anders als das RKI

      Die Geimpften, die das Vakzin von Johnson & Johnson erhalten haben, laufen in dieser Auswertung als „Teil-Immunisierte“. Das Kuriose: In den regelmäßigen Auswertungen des RKI, das die Divi-Auswertung mitverantwortete, zählen die mit Johnson & Johnson geimpften Personen zur Gruppe derer mit „vollständigem Impfschutz“. Warum ist das so

      Divi liefert Intensiv-Zahlen, doch die werfen entscheidende Fragen auf.

      Am Donnerstag veröffentlichte die Divi zusammen mit dem RKI lange erwartete Zahlen zum Impfstatus von Corona-Fällen auf deutschen Intensivstationen. Statt Antworten zu liefern, wirft die Pressemitteilung aber auch entscheidende Fragen auf. Die Antworten von Divi und dem RKI sind ernüchternd.

      Ganz schlicht per Pressemitteilung publizierten die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) und das Robert-Koch-Institut (RKI) Zahlen, auf die Deutschland gewartet hatte. Der Inhalt: Der Impfstatus von Corona-Patienten auf Intensivstationen.

      Auf den ersten Blick liefern die Zahlen, die im Zeitraum zwischen 14. Dezember und 12. Januar erhoben wurden, einen guten Überblick darüber, wie viele Geimpfte und Ungeimpfte mit Covid auf Intensivstationen liegen. Doch ein genauerer Blick wirft neue Fragen auf.

      Die Antwort des RKI wirkt halbgar. Intensivmediziner hätten die Erfahrung gemacht, dass „1x JJ nicht so effektiv“ sei, teilte das Institut auf Anfrage der „Welt“ mit. Wie viele Johnson-Geimpfte auf deutschen Intensivstationen liegen, lässt sich durch die Pressemitteilung nicht ermitteln.

      Es gibt aber noch eine zweite Gruppe an eigentlich vollständig Geimpften, die zur Gruppe der „Teil-Immunisierten“ zählt: Menschen, deren letzter Pieks mehr als sechs Monate zurückliegt, werden nicht als vollständig immunisiert gezählt.

      Während die Politik für zweifach Geimpfte ohne Erkrankung einen Zeitraum von neun Monaten vorsieht, nach denen der Impfstatus abläuft, ist dieser in der Divi-Erhebung kürzer gewählt. Warum das so ist? Unklar.

      Divi-Erhebung zählt über 3000 Corona-Intensivpatienten mehr als bekannte Zahlen

      Fragen wirft auch die Zahl der Corona-Fälle auf, die laut Divi zwischen 14. Dezember und 12. Januar neu auf den Intensivstationen landete. Während in der Pressemitteilung 9946 Fälle genant sind, wurden im besagten Zeitraum tatsächlich nur 6678 Menschen auf Intensivstationen aufgenommen.

      „https://amp.focus.de/gesundheit/coronavirus/differenz-von-mehr-als-3000-faellen-divi-liefert-endlich-intensiv-zahlen-zum-impfstatus-doch-die-werfen-entscheidende-fragen-auf_id_39020723.html“

      Die Zahlen sind doch nur Schall und Rauch. Das soll vertrauenserweckend sein? Kann man sich jetzt aussuchen was davon stimmt? Je mehr Boosterungen es gibt umso höher wird mit Sicherheit auch diese Zahl der intensivpatienten werden. Die dürfte es ja eigentlich gar nicht geben. Ich glaube nicht daran das die Impfung jeden vor einem schweren Verlauf schützt. Hier sollte es doch eher heißen: Kann vor einem schweren Verlauf schützen. Das ist doch sehr vage um sich alle paar Monate aufs Neue impfen zu lassen.

  14. Die ungeimpfte Minderheit macht die Mehrheit aller COVID-19-Fälle auf Intensivstationen aus!
    Für weit über die Hälfte lohnt sich eine Intensivbehandlung nicht.
    Sie versterben. Und dies leider nicht zu Hause.

    1. Cora
      Nein, ich werde mit Sicherheit Ihre Kommentare oder irgendwelche Studien nicht raussuchen. Suchen Sie sich doch bitte selber raus was Sie brauchen. Auch Ihren Text habe ich jetzt nicht mehr im Ganzen gelesen. Natürlich ist dieser Bericht von 2019, auch nur Geschwurbel, denn Sie hatten ja schon was dazu gesagt, das ist natürlich das Maß aller Dinge, wie konnte ich denn das nur vergessen? Es ist doch vollkommen egal was jemand sagt, Sie wissen alles und nur Sie und kein anderer hat überhaupt irgendetwas zu sagen. Das ist mir jetzt zu anstrengend. Doch, bevor Sie es erwähnen, ich hätte noch viele Argumente, vor allem hätte ich noch viele Dinge die ich Ihnen gerne sagen würde, aber an Sie ist jedes einzelne Wort verschwendet. Ich verzichte daher darauf mit Ihnen persönlich noch weiter zu kommunizieren und ich möchte auch die Contenance nicht verlieren und auf ihr Niveau sinken. Ausserdem habe ich auch keine Lust mehr ihre ellenlangen Texte zu lesen.

  15. @Chris:
    16/01/2022 um 23:27 Uhr

    Sie hatten mich zu Belegen und Studien aufgefordert!
    Ich habe Ihnen höflicherweise mitgeteilt, wo Sie diese finden.
    Jetzt wollen Sie diese doch nicht sehen.
    Auch das ist ganz typisch Querdenker!
    Denn Fakten sind das natürliche Gift der Schwurbler, Querdenker und radikalen Inmpfverweigerer.

    Sie behaupten, dass Sie noch viel mehr Argumente hätten.
    Sie haben gar keine Argumente, noch nicht einmal ein einziges.
    Das Einzige, was Sie tun ist, persönlich beleidigen, angreifen und rumgeifern.
    Mehr ist von Ihnen nicht zu finden.
    Auch typisch Querdenker.

    Ihre Contenance verlieren, Ihr Niveau verlieren … so etwas besitzen Sie doch gar nicht.
    So etwas besitzt kein Querdenker.

  16. Cora
    Ich hatte Sie zu unwiderlegbaren Studien und Belegen mit prüfbaren Zahlen aufgefordert das wie Sie ununterbrochen behaupten, ausschließlich die ungeimpften Menschen an der jetztigen Situation schuld sind und alle nur geimpft sein müssten um diese Pandemie zu beenden.
    Aber wie immer drehen Sie sich alles so hin wie Sie’s brauchen und verweisen, ebenfalls wie immer, auf irgendwelche Texte die Sie irgendwann mal irgendwo rausgesucht haben, für jemanden der Sie in irgendeiner Art und Weise dafür vergütet. Die habe ich dann gefälligst zu suchen, zu lesen und zu akzeptieren! Ganz bestimmt. Immer noch nicht wissen Sie was ein Querdenker eigentlich ist.
    Ihnen fehlt es leider an allen positiven Eigenschaften die einen Menschen mit ausmachen, aus diesem Grund können Sie auch nichts anderes als zusammenhangslos zu beleidigen und dabei so zu tun als wären Sie allein die Krone der Wissens-Schöpfung wo Sie selber gar keine Argumente haben. Ich denke nicht das Sie im wahren Leben eine wichtige Position einnehmen. Das ist auch nichts verwerfliches, wer kann das schon behaupten. Die meisten Menschen gehen normalen Berufen nach um ihren Unterhalt zu verdienen. Doch dann sollte man auch nicht so tun als wäre man Arzt, Virologe, Biologe uvam. in einer Person.

    Ich sage es mal frei nach Sokrates:
    „Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen, und der Dumme weiss alles besser“

    Mit diesen klugen Worten von Sokrates möchte ich die unerquickliche Unterhaltung mit Ihnen beenden.
    Denn: „Das Einzige, was Sie tun ist, persönlich beleidigen, angreifen und rumgeifern.
    Mehr ist von Ihnen nicht zu finden.“

    Diese Worte haben Sie kopiert und sie hier wieder verwendet. Ihnen selber fällt ja nichts ein.

    Es muss sehr anstrengend sein immer und überall alles besser wissen zu wollen. Zu was auch immer, denn um Überzeugung geht es ihnen nicht, Sie wollen sich nur in den Vordergrund spielen. Da bin ich viel lieber ein Querdenker.

  17. Chris:
    17/01/2022 um 12:56 Uhr

    Inhalte lehnen Sie ab, stattdessen Beleidigungen, Angriffe, Unterstellungen und das Übliche.
    Mich mit Querdenkern anzulegen ist nicht anstrengend, es ist für mich ein Leichtes.
    Und damit kommt ihr nicht klar.
    Euch allen fehlen Argumente und das macht euch so wütend, unberechenbar und auch gefährlich.
    Ihr seid bereits eine sehr kleine Gruppe und bis Ende des Jahres werdet ihr noch weniger sein, denn ihr schafft euch selbst ab.
    Ihr seid ja schon lange kräftig dabei und keiner wird verschont bleiben.
    Tja … wer nicht hören will …

  18. Chris:
    17/01/2022 um 12:56 Uhr

    Inhalte lehnen Sie ab, stattdessen Beleidigungen, Angriffe, Unterstellungen und das Übliche.
    Mich mit Querdenkern anzulegen ist nicht anstrengend, es ist für mich ein Leichtes.
    Und damit kommt ihr nicht klar.
    Euch allen fehlen Argumente und das macht euch so wütend, unberechenbar und auch gefährlich.
    Ihr seid eine sehr kleine Gruppe und bis Ende des Jahres werdet ihr noch weniger sein, denn ihr schafft euch selbst ab.
    Ihr seid ja schon lange kräftig dabei und keiner wird verschont bleiben.
    Tja … wer nicht hören will …

    1. Cora
      Auf wen hören? Auf Sie? Kommen Sie doch endlich mal zum Punkt. Sie reden immer nur um den heißen Brei herum. Welche Inhalte? Ihre? Wer sagt das die maßgeblich sind? Auch Sie? Welche Beleidigungen, welche Angriffe, welche Unterstellungen? Wo ist das alles? Und selbst wenn es so wäre, wieso dürfen Sie beleidigen, unterstellen und angreifen? Viele Ihrer Argumente sind widerlegt oder widersprüchlich und auch in diesem Jahr widersprechen sich Argumente und Ansichten verschiedenster Wissenschaftler, Virologen, Ärzte, Biologen. Widerlegen Sie alles, was Ihnen mißfällt, beweisbar und so unwiderruflich das keinerlei Zweifel offen bleiben, alle Zahlen am Mensch prüfbar sind und für die Zukunft bestätigt werden können und Ihre Ausführungen überall anerkannt werden! Sie argumentieren immer nur Dinge die Sie für richtig halten (müssen) Ihre schönen Studien sind aber keine Garantie. Was sich später bewahrheitet weiß niemand auch Sie nicht! Es gibt auch genügend anderslautende Studien. Haben Sie eigentlich schon genaue Zahlen wieviel Querdenker, Schwurbler, Impfgegner, Nazis der „kleinen Gruppe die sich bald selber abschafft“angehören? Gibt’s schon einen genaueren Termin wann es soweit ist? Wieso denn jetzt erst Ende des Jahres? Hat Herr Lauterbach das so gesagt, oder wissen Sie das aus Ihrer Glaskugel? Man muss sich ja schließlich vorbereiten.
      Sollten die Schwurbler, Impfgegner Querdenker, Nazis denn eigentlich nicht alle schon tot sein oder zumindestens bis zum Frühjahr alle ausgestorben sein? Da war doch schon mal was.
      Wenn jemand dazu was weiß dann doch Sie. Haben Sie schon eine wissenschaftliche Studie zum Thema „Das Ungeimpfte Pack schafft sich selber ab“ geschrieben? Warum erregen Sie sich denn immer so? Das klärt sich doch alles von ganz alleine. Sie müssen doch eigentlich nur abwarten bis die paar Leute weg sind. Es kann Ihnen doch ganz egal sein ob von denen jemand Ihrer Meinung ist. Lehnen Sie sich zurück und harren Sie der Dinge die da kommen, aber vor lauter Vorfreude bloss das regelmäßige Boostern nicht vergessen. Immer schön zuhören und befolgen was gesagt wird! Nicht das Sie sich ausversehen auch mit abschaffen, wenn Ihr Impfschutz nachlässt.

  19. Chris:
    17/01/2022 um 17:01 Uhr

    Sie haben mir jetzt bereits zum Xsten Mal gesagt, dass Sie mit mir nicht mehr kommuniziueren wollen.
    Dann lassen sie es doch einfach.
    Angriffe, Aggressionen, Nichtwissen, Geschwurbel … immer wieder das Gleiche.
    Sie müssen gar nichts lesen … infizieren Sie sich, dann ist Ruhe mit Ihrem dargebotenen Schwachsinn.
    Auf solche Leute wie Sie, freuen wir uns doch.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.