Ministerpräsidentenkonferenz: Diese heftigen Maßnahmen werden heute beschlossen

Nachdem sich der designierte Kanzler Olaf Scholz für eine Impfpflicht starkgemacht hat, sollen nun die nächsten knallharten Maßnahmen folgen. Auf der heutigen Ministerpräsidentenkonferenz soll demnach die 2G-Regel bundesweit beschlossen werden.

Genauere Infos über die Punkte und Maßnahmen, die am heutigen Tage auf der vorgezogenen Ministerpräsidentenkonferenz beschlossen werden sollen, stehen in der Beschlussvorlage, die bereits jetzt durchgesickert ist. Die Forderungen setzen sich dabei wie folgt zusammen:

Die wichtigste Regel wird dabei vermutlich sein, dass es bundesweit nur noch nach dem 2G-Modell Zutritt in die Geschäfte des Einzelhandels geben soll. Lediglich Geschäfte des täglichen Bedarfs sind von dieser Maßnahme ausgenommen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt sind aber keine neuerlichen Schließungen geplant. Die gleiche Regelung soll auch auf andere Einrichtungen und Veranstaltungen ausgeweitet werden. Sofern es möglich ist, soll dann auch eine Möglichkeit der 2G-Plus-Regelung, sprich dem Nachweis eines aktuellen Tests, vorgeschrieben werden.

Viele Großveranstaltungen werden wieder eingeschränkt. Erlaubt sein werden dann nur noch maximal 5.000 Menschen bei Events, die draußen stattfinden. Maximal 30 Prozent oder höchstens 10.000 Menschen dürfen dann auch nur bei Fußballspielen im Stadion dabei sein. Auch hier gilt dann die 2G- oder 2G-Plus-Regel.

Weiterhin sollen in der gesamten Bundesrepublik dann sehr harte Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte gelten. Dabei gilt dann die Vorgabe, dass Personen, die nicht geimpft oder genesen sind, bei privaten Treffen im eigenen Haushalt maximal zwei weitere Personen beherbergen dürfen. Wie auch in der Vergangenheit schon sind Kinder bis 14 davon ausgenommen. Keine Einschränkungen gibt es für Geimpfte und Genesene

Auch Schüler sind von den Maßnahmen voll betroffen, denn es soll wieder eine Maskenpflicht an allen Schulen gelten. Parallel dazu werden in Hotspots alle Bars und Clubs geschlossen. Als Wert gilt dann eine Inzidenz von 350 und darüber.

Ein Krisenstab, der aus Mitarbeitern von Bund und Ländern bestehen soll, wird sich künftig um die Verteilung der Impfstofflieferungen und die Impfungen selbst kümmern. Ziel sei es, dass noch vor Weihnachten mehr als 30 Millionen Impfstoffdosen verabreicht werden. Um dies zu erreichen, sollen dann neben den Ärzten auch Apotheker sowie Pflegekräfte Menschen impfen dürfen. Parallel dazu solle es eine Impfpflicht für Mitarbeiter in Alters- und Pflegeheimen geben.

Eine der wichtigsten Maßnahmen, die nun auf den Weg gebracht werden soll, ist die allgemeine Impfpflicht, die im Bundestag beschlossen werden muss. Um dies umsetzen zu können, sind eine Reihe von Gruppenanträgen geplant, die dann schon ab Februar 2022 gelten könnten.

Zudem zeichnet sich ab, dass ein vollständiger Impfschutz perspektivisch ablaufen wird. Bis zum Jahresende wollen sich der Bund und die Länder darauf vereinbaren. Wie lange die Impfungen dann gelten sollen, steht allerdings nicht in der Vorlage geschrieben. EU-weit wird derzeit von neun Monaten nach der zweiten und dritten Impfung gesprochen.

Das könnte Sie auch interessieren:

14 Kommentare

  1. Hoffentlich kann Herr Scholz auch beschließen, wer für die Impfschäden aufkommt. Und das ganze auch unproblematisch Händelbar für Jedermann. Und wann werden endlich unsere Politiker für ihre Verbrechen an dem Volk zur Rechenschaft gezogen?
    Ottonormal Bürger würden schon längst seinen Job verloren haben. Wieso gilt das eigentlich nicht für unsere Politiker?
    Und ist es nicht so, das erst mal nachgewiesen sein muss, dass die Impfstoffe auch wirken, bevor man eine Impfpflicht einführt?
    Wie man sieht ist dies nicht der Fall!!!
    Wieso dauert es eigentlich so lange bis die Totimpfstoffe in D zugelassen werden? Hat Herr Spahn sich auch da verkalkuliert? Fragen über Fragen. Wo bringen unsere Politiker und noch hin?
    Hatten wir das nicht alles schon mal, nur auf andere Weise?

    1. Wenn man schon alle wissenschaftliche Belege ignoriert, dann ist es kein Wunder, dass auch die Rechtschreibung und Grammatik ignoriert wird. Das ist dann leichter „Händelbar für jedermann“

      1. Wissenschaftliche Belege besagen, daß die Geimpften mittlerweile die Treiber sind.
        Das können Sie sogar beim RKI nachlesen.
        Bei den Politikern geht es nur noch um Lobbyismus und Unterdrückung. Sie wollen es einfach nicht akzeptieren, daß der momentan verfügbare Impfstoff relativ unwirksam ist.
        Auch in Studien und bei der WHO nachlesbar.
        Also Herr Unbekannt…..nicht sofort die Fäuste rausholen, Informationen außerhalb des ZDF Fernsehen wären ratsam.

      2. Dann schauen Sie sich mal die aktuellen Ergebnisse zur Wirksamkeit der Impfungen im „the lancet“ an. Sagen Sie nicht, dass dies keine renomierte Fachzeitschrift wäre. Die Impfungen bringen gar nichts.
        Aktuell sind auch nicht mehr auf intensiv als im letzten Jahr. Aber es gibt weniger Betten. Trotz über 70% Impfquote ist es jetzt schlimmer als im letzten Jahr mit 0% Impfquote?
        Wir haben eine bedingt zugelassene Impfungen, die ein komplett neues Verfahren darstellt und für dieses Experiment sollen jetzt alle zur Teilnahme verpflichtet werden?
        Was bringt denn eine Impfpflicht, wenn nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen die Geimpften genauso ansteckend sind wie die Ungeimpften? Selbst wenn diese Zeit kürzer ist, so sind die Geimpften nicht immun. Sie geben das auch an ihre älteren Patienten etc. Weiter.
        Sollte nicht erst einmal die Wirksamkeit einer Maßnahme eindeutig bewiesen werden, bevor diese verpflichtend wird?

  2. Klasse! Na denn, wohl bekommst alle halbes Jahr neu impfen oder auffrischen!
    Was für eine Politik!
    Ob die nicht geimpfte. Erkennungszeichen tragen müssen…
    Druck erzeugt Gegendruck, der zu Überdruck führt. Druck ist die erste Strophe der Katastrophe. Na denn viel Glück all den „vernünftigen Menschen“ alles Gute!..

  3. Die Politiker haben absichtlich das Volk gespalten. So können sie eine Seite gegen die andere ausspielen und durchsetzen, was sie wollen. Wenn davon was schief geht, wird eine Seite dafür verantwortlich gemacht.
    An den ganzen aktuellen Problemen sind weder die Geimpften noch die Ungeimpften schuld. Schuld tragen die Politiker, die Krankenhäuser und Intensivbetten schließen und privatisieren. Politiker, die Schulden machen und das Geld dafür bei den Bürgern eintreiben. Politiker, die lieber den Krankenhäusern 50.000 Euro pro gemeldetes freigehaltenes intensivbett bezahlen anstatt dies in die Ausbildung von Intensivpfleger zu investieren. Es gibt noch viele Beispiele. Jetzt finden Sie für alle Probleme einen Sündenbock und lenken von sich ab.

    Warum lassen wir uns spalten? Warum stehen wir nicht zusammen und sagen, dass wir uns nicht bevormunden lassen? Warum lassen wir es zu, dass schon wieder eine Gruppe diskriminiert und von der Bevölkerung ausgeschlossen wird? Haben wir aus der Vergangenheit nichts gelernt?
    Die Grundrechte und unser Grundgesetz wurden nicht umsonst so geschrieben. Nicht, damit es verbogen und außer Kraft gesetzt wird. Wenn heute in Deutschland die Frage gestellt wird: „wollt ihr den totalen Impfzwang?!“ Dann jubeln wieder die meisten und schreien ja. Kommt euch das bekannt vor?
    Lasst uns zusammenhalten. Lasst uns unsere Rechte zurück holen. Lasst uns die vulnerablen Gruppen schützen. Die Impfung schützt nicht. Man kann das Virus trotzdem verbreiten.
    Schaut euch die Altersverteilung bei den schweren Verläufen an. Alle unter 50 haben fast immer eine milden Verlauf. Warum all diese Menschen impfen?
    Auch bei der Grippe gibt es bei jungen Menschen schwere Verläufe aber es trifft dort in der Regel auch die Alten oder die ganz Jungen wegen des schwächeren Immunsystems.
    Wir sollten zusehen, dass wir Behandlungsmöglichkeiten verbessern. Es gibt sicher Mittel, die den Verlauf mildern, wenn sie rechtzeitig eingenommen werden. Eine Studie in Israel hat festgestellt, dass die Einnahme von Aspirin die Wahrscheinlichkeit eines schweren Verlaufs um 20% verringert. Was gibt es noch?
    Lasst uns zusammenhalten

  4. AN ALLE TEST’S
    Na, habt ihr den Weg verloren 🤔 also man muß doch durch den irr Garten der werbungen durch SCROLLEN GEN UNTER DANN öffnet sich der Kasten für Kommentar von selbst!? 🙄

  5. Fundsache, mit der ich voll übereinstimme.

    Hier zum direkten Video-Link klicken!
    „https://www.bitchute.com/video/p1Sb92FvEgtj/…“
    Gerade als die wissenschaftliche Erhebung von Prof. Dr. Günter Kampf, Universität Greifswald, im LANCET durchkam, wonach die Geimpften die Pandemie-Ursache sind, begann in Österreich ein beeindruckender Widerstand aufzulodern. Die Menschen begreifen, dass sie durch die genetischen Spritzungen sterben werden. Es wird sich jetzt entscheiden, ob wir leben, oder nach Reptilien-Plan von der Erde verschwinden werden. Die virologisch-epidemiologisch begründete Voraussage von Dr. Geert van den Bossche, verpackt in seinem Appell vom 1. März 2020 an die WHO, die genetischen Spritzungen sofort einzustellen, ist wahr geworden: Diese genetischen Massenspritzungen können die Ausrottung der Menschheit bewirken. Jetzt wurde die Analyse von Dr. van den Bossche auch von Professor Dr. G. Kampf auswirkungstechnisch und trend-faktisch bestätigt. Rufen wir allen zu: Wollt ihr leben, wollt ihr, dass eure Kinder leben, dann steht auf gegen das Spritz- Pandemie-Regime.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.