Putin in Putsch-Panik: Hinweise auf geplanten Staatsstreich in Moskau

Putin machte keine große Ankündigung in seiner Rede am 9. Mai. Dafür könnte es innenpolitische Gründe geben. Mehrere russische Generäle stellen sich bereits gegen den Kreml-Herrscher auf.

Abgesehen von Schuldzuweisungen gegen Kiew, den Westen und Nazis hielt der russische Präsident sich am Montag sehr zurück. Mit keinem Wort erwähnte er die Ukraine und einen Krieg. Stattdessen sprach er von einem Erstschlag gegen vermeintliche Bedrohungen aus dem Westen. Viele wundern sich über diese Aussagen. Der ukrainische Rennfahrer und Strategie-Reporter Igor Sushko ist davon überzeugt, dass Putin jetzt vor allem um seinen Machterhalt kämpft, weil er einen Putsch befürchte. Sushko verweist in einem aktuellen Tweet auf Geheimdienstinformationen.

Mit dieser Prognose ist er keinesfalls alleine. Viele Analysten innerhalb und außerhalb von Russland sehen Anzeichen, dass Putin ein Staatsstreich bevorsteht. Demnach bereite Putin sich selbst auf dieses Szenario vor, tauschte Spione aus und verschärfte die Sicherheitsvorkehrungen in und um den Kreml.

Letzte Woche drangen Berichte aus Moskau an die Öffentlichkeit, wonach mehrere ehemalige Generäle und KGB-Beamte einen Machtwechsel im Kreml vorbereiten. Ziel sei es, den Krieg in der Ukraine zu beenden, der innerhalb von russischen Elitekreisen als strategischer Fehler angesehen wird. Das Nicht-Vorankommen in der Ukraine sorge für Frustration bis in die höchsten russischen Kreise. Der Sicherheitsdienst FSB soll sich mit Generälen und ehemaligen Armeeangehörigen in Verbindung gesetzt haben, um Möglichkeiten zu finden, dem ein Ende zu bereiten.

Kremlkritiker Leonid Wolkow rechnet fest mit einer Entmachtung des russischen Präsidenten. In der politischen und wirtschaftlichen Elite „wächst die Unruhe“, zitiert ihn das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Der russische Machtzirkel sei „regelrecht geschockt“ gewesen, als Putin den Einmarsch in die Ukraine angeordnet hatte. Die Eliten hätten sich zwar zunächst still verhalten, aber Putin konnte bislang keine Erfolge bei seiner kostspieligen „Spezialoperation“ vorweisen. Daher wachse die Unzufriedenheit.

Insbesondere die harten, wirtschaftlichen Konsequenzen für Russland lassen an Putins Führungskompetenz zweifeln und bauen innenpolitischen Druck auf. Der Bremer Wirtschaftsprofessor Michael Rochlitz glaubt, dass Putin nicht mit derart heftigen Sanktionen gerechnet hat oder zumindest daran glaubte, dass diese durch einen Blitzkrieg schnell vom Tisch wären. Doch das Gegenteil ist der Fall. Russland droht der wirtschaftliche Kollaps.

Putin bewerbe die Autarkie als Ausweg. Doch die sei unrealistisch, wenn Russland das Geld und vor allem Importgüter ausgehen, erklärt Rochlitz. Darüber hinaus verschrecke Putins Drohpolitik internationale Investoren. Möglicherweise hat der russische Präsident damit jetzt schon einen massiven Schaden angerichtet, der alle Wachstumsbemühungen der vergangenen Jahre zunichtemacht. Für Rochlitz ist aber auch klar, dass eine Entmachtung Putins nur aus höchsten Kreisen kommen kann. Das russische Volk sei zu arm und zu einseitig informiert, als dass hier ein großer Widerstand zu erwarten wäre.

Foto: Putin am 09.05.2022, über dts Nachrichtenagentur

11 Kommentare

  1. Endlich das richtige Zeichen. Hoffentlich werden seine Lügenbarone gleich mit abgesetzt. Und wenn alles perfekt läuft müssen alle russische Soldaten aus Ukraine raus und alle Besetzten Landflächen wieder zurück geben. Sowie auch die Krim. Reparaturzahlungen bis alles wieder aufgebaut ist. Soldaten und der ganze Zirkel die Kriegsverbrechen angeordnet und geduldet haben ins Gefängnis werfen.

    1. Ich hoffe dieser Komiker wird auch für seine Verbrechen verantwortlich gemacht. Die EU bekommt dann einen Schrott-Haufen als neues Mitglied.
      Einfach super die EU Länder werden dann wieder zur Kassa gebeten.
      Man sollte diesen Scherbenhaufen Namens EU so rasch als möglich verlassen (ÖXIT).
      Warum sollen wir immer weniger Geld bekommen und auf alles verzichten. MEINE SOLIDARITÄT HÄLT SICH IN GRENZEN ODER IST NICHT VORHANDEN.
      ES GEHT UM DAS HEMD MEINER KINDER UND UM DEREN WOHLSTAND. DAS LIEGT MIR NÄHER ALS DAS DER UKRAINE. DIE HABEN IHR SCHICKSAL SELBST IN DER HAND .

    2. @ Pro Ulk – genau – dem ist nichts hinzuzufügen -ausser, dass sich Putin noch vor einem Kriegsgericht verantworten müsste.

  2. Ein Putsch könnte nur von außen kommen. Bescheiden lebende Russen lachen über unsere Sanktionen und wir stehen vor Revolution. Es ist reale Gefahr geworden, dass sich ehemalige DDR von uns trennt, größer wird, und uns die Ölderivate und Gas verkauft.

  3. Im englischen Sprachraum heißt es so ähnlich, wie “Putin is a best men, when ten feeds under the earth”.
    Dem ist eigentlich nichts hinzufügen.

    1. Ist alles richtig, man sollte aber auch die Politiker der ganzen EU und USA mit einsperren, die dieses mit unterstützen vor allem mit Waffen. Ich denke die sind so schlau, nix könnse die Affen. Auch selenskyj und melnyk gehören dazu, denn wenn man nur fordert und selbst nichts tut gehören sie als erste in den knast. Schreiben Ländern vor, was sie zu tun und zu lassen haben. Den Ukrainern glaub ich kein Wort mehr und so denken immer mehr Menschen darüber. Unsere Politiker sind blind und wer muss leiden nur das Volk egal west oder Ost. Egal wie der Krieg ausgeht und unser Wohlstand schrumpft. Weil wir nur zahlen. Der Russe ist schneller wieder auf den Beinen als wir denken können ob mit puttin oder ein anderer russischer Präsident

  4. Ist alles richtig, man sollte aber auch die Politiker der ganzen EU und USA mit einsperren, die dieses mit unterstützen vor allem mit Waffen. Ich denke die sind so schlau, nix könnse die Affen. Auch selenskyj und melnyk gehören dazu, denn wenn man nur fordert und selbst nichts tut gehören sie als erste in den knast. Schreiben Ländern vor, was sie zu tun und zu lassen haben. Den Ukrainern glaub ich kein Wort mehr und so denken immer mehr Menschen darüber. Unsere Politiker sind blind und wer muss leiden nur das Volk egal west oder Ost. Egal wie der Krieg ausgeht und unser Wohlstand schrumpft. Weil wir nur zahlen. Der Russe ist schneller wieder auf den Beinen als wir denken können ob mit puttin oder ein anderer russischer Präsident

  5. “Der ukrainische Rennfahrer und Strategie-Reporter Igor Sushko ist davon überzeugt…”
    Sehr ensthafte und glaubwürdige Informationsquelle !!

  6. Propaganda ist alles. Bla, bla, bla…….
    Fake News diese ganzen Sanktionen haben nur einen geschadet den EU BÜRGERN.
    DAS LIEGT EBEN AN UNSEREN SCHLAUEN
    POLITIKER*INNEN BEI DENEN DENKE ICH IMMER AN DIESES COMIC HEFT CLEVER UND SMART BEI DENEN GING AUCH ALLES DEN BACH RUNTER.
    HOFFENTLICH ZERBRICHT DIESE EU, WAS HAT MAN VON IHR WAS SIND DIE VORTEILE? AUF REISEFREIHEIT ALLEINE KANN ICH VERZICHTEN WIE
    AUF DIE ALLGEMEINE WÄHRUNG. DER EURO IST DOCH NICHTS WERT MIT 100.-Euro kommt man nicht mal eine Woche aus. Mit 1000.- SCHILLING HAT MAN DAS LOCKER GESCHAFFT. WAS SIND JETZT DIE VORTEILE DIESER EU?
    Das einzige das ich erkenne ist das diese EU von einen Linken Haufen geführt wird der sich immer mehr zu einer Diktatur Entwickelt. Es wird alles vorgeschrieben was man darf und was nicht.
    Meinungsfreiheit geht den Bach runter. Friedliche Demonstrationen werden brutal aufgelöst.
    ANTIFA HAT NARREN FREIHEIT. DANK DIESER NETTEN DEUTSCHEN POLITIKER*INNEN. UND DIE GRÖSSTE GEFAHR KOMMT VON RECHTS. ABER EIN FASCHISTISCHES LAND WIE DIE UKRAINE UNTERSTÜTZTEN SCHEINHEILIGER GEHT’S NICHT.

  7. @Schneider franz nur weil sie Schreien, Großschreibung bedeutet Schreien, heißt das nicht das das was sie Schreiben richtig ist. Die einzigen Faschisten die ich sehe sind Putins Russen.
    Ihre Ansichten sind wirklich ganz traurig. Das sie kein Mitleid mit den Frauen und Kindern eines überfallenen Landes haben lässt tief blicken.
    @negiwadi ich habe immer das gefühl das ihr Geschriebenes durch Google Translate gelaufen ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.