Regierung bricht Impf-Versprechen

Spätestens mitten in der vierten Welle wird klar, vieles von dem, was deutsche Politiker zu Beginn der Pandemie versprochen haben, besteht nicht den Realitätscheck.

Das Robert Koch-Institut meldet 33.498 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus. Mehr als fünf Millionen Infektionen gibt es in Deutschland seit Beginn der Pandemie. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 289 – ein neuer Höchstwert.

Noch vor einem Jahr, im November 2020, versprach Gesundheitsminister Jens Spahn, dass alle Beschränkungen fallen könnten, wenn zwei Drittel der Bevölkerung geimpft sind. Inzwischen sind rund 68 Prozent der Deutschen geimpft – doch die Maßnahmen müssen aufgrund der gegenwärtigen Situation immer strenger werden. 

Im „Spiegel“ übte Spahn dafür inzwischen Selbstkritik.“Selbstkritisch muss ich allerdings einräumen, dass bei manchen damit ein falscher Eindruck entstanden ist. Es war aber immer klar: Wir sind weiterhin in einer ernsten Lage. Es braucht weiterhin entschiedenes, staatliches Handeln.“

Doch Spahn ist nicht der Einzige, dessen Corona-Versprechen mit der tatsächlichen Situation nicht übereinstimmen. SPD-Experte Karl Lauterbach hatte im April erklärt, dass der Impfschutz „für die meisten gegen schwere Krankheit für 1 Jahr, vielleicht länger“ halte. Inzwischen ist klar: Der Schutz der Corona-Impfstoffe lässt mit der Zeit nach. Wie Daten des Robert Koch-Instituts zeigen, schützen die Impfstoffe, die gegen das Covid-19-Virus zur Verfügung stehen, zwar sehr gut vor Infektionen, schwerer Erkrankung und Tod, ihr Schutz lässt allerdings mit der Zeit nach. Die Stiko rät nach sechs Monaten zur Auffrischung für über 70-Jährige. Die Regierung will Booster-Impfungen für alle.

Ein weiteres Versprechen der Regierung kam von Kanzleramtsminister Helge Braun. Der sagte noch im März: Wenn wir jedem in Deutschland ein Impfangebot gemacht haben, dann können wir zur Normalität in allen Bereichen zurückkehren.“ Die Regierung droht jetzt mit einem Lockdown für Ungeimpfte.

Im vergangenen Jahr noch versprach die Unions-Fraktion, dass es „keine Impfpflicht geben wird“, auch nicht „durch die Hintertür“. Auch davon ist nicht viel geblieben.Unions- Fraktionsvize Katja Leikert fordert inzwischen  die Impfpflicht.

Selbst das Robert-Koch-Institut (RKI) musste die im April getätigte Aussage revidieren, dass Geimpfte für das Pandemiegeschehen „wahrscheinlich keine wesentliche Rolle mehr spielen“, da sie kaum ansteckend seien. Inzwischen ist allseits bekannt, dass auch Geimpfte ansteckend sind. Laut angepasster Aussage des RKI waren unter den über 60-Jährigen zuletzt über 60 % der symptomatischen Corona-Fälle geimpft.

Das könnte Sie auch interessieren:

20 Kommentare

  1. Als Ungeimpfter, lange nicht Getesteter und Nichterkrankter nehme ich für mich in Anspruch, dass ich weder infiziert oder impfiziert noch anderweitig angesteckt bin. Also NORMAL bin. Da dürften mich G 2, G3 und der andere von einer unfähigen Administration verhängte Schwachsinn nicht interessieren, weil ich mich auf mein Immunsystem verlassen möchte.
    Der Deutsche Michel sieht das anders. Ok. Also müßten sich die „Normalos“ aufraffen und sich gegen die Maßnahmen zur Wehr setzen.
    Was der einfältige Michel und seine Stichwortgeber in den Medien verhindern dürften.

    1. Das weißt du also ganz genau, dass du COVID-19 nicht vielleicht unbewusst mit dir trägst und schön an die Bevölkerung weiterleitest ? Das es auf Kosten unserer Kinder geht ,die noch nicht geschützt sind ist dir noch nicht eingefallen? Man würde dich auch dann nirgendwo rein lassen wenn du auf Knien beschwörst keine Infektion zu haben .

      1. Sehr gut, Tamara,

        *Man würde dich auch dann nirgendwo rein lassen wenn du auf Knien beschwörst keine Infektion zu haben .* sagen Sie vollkommen zu Recht diesem ganz und gar nicht durchblickenden Egozentriker, der sich der Tragweite seines unsozialen Verhaltens offensichtlich nicht bewusst ist, ganz abgesehen davon, dass er mit seinem eigenen Leben Russisch Roulette spielt.

        Daher >>> alles auf rot, rien ne va plus, und dann schau‘ ma‘ ma‘, wia’s si‘ so ausgeht!

        1. „https://dnk.video/w/3iFgZS3z2AQb6MHw72YJev“

          Ein interessanter Bericht diesmal sogar im ARD von Wissenschaftlern und Ärzten über Carola und die Zahlen.
          Wahrscheinlich auch alles Fake und Schwurbler. Die Politiker haben da natürlich viel mehr Ahnung davon.

      2. @Tamara
        Woher wissen Sie, dass Sie Covid-19 nicht in sich tragen und weiterreichen? Lassen Sie sich trotz Mehrfach mpfung jeden Tag testen? Wenn nicht, wissen Sie gar nicht dass der Impfschutz nicht unendlich besteht? Garantieren Sie, das diese Selbst Tests fehlerfrei sind oder gibt es gar tgl. einen PCR Test? Garantieren Sie, das die Pandemie Geschichte ist, wenn nur alle vom Fötus bis zum Greis zahlreiche Impfungen bekommen haben? Aber keine Sorge, die Kinder sind auch alle bald sicher. Erst heute gab es einen Bericht, dass in Israel die Kinder schon ab 5 Jahren ihre Impfung erhalten sollen. Alles wird gut!
        „Israel hat sich entschieden, den Impfstoff von BioNTech/Pfizer gegen Covid-19 auch an Kinder ab fünf Jahren zu verabreichen. Ministerpräsident Bennett appellierte an die Eltern, die aber sind gespalten.“ Ob die Eltern gespalten sind, das interessiert doch niemanden.
        Ah, auch hier versprüht der allwissende Tierdoktor Mann wieder seinen umwerfenden Charme. Toll.

      3. Der Virologen Herr Drosten sagt u.a. „Es gibt KEINE Pandemie der Ungeimpften…es gibt eine Pandemie…
        Denn die Delta-Variante des Virus verbreitet sich auch, obwohl sehr viele Menschen geimpft sind. Ungefähr DREI Monate nach der Impfung beginne der Impfschutz langsam zu sinken.“
        Den ganzen Artikel kann man ja gern selber googlen. Da steht auch noch klipp und klar, das vor allen kranke und alte Leute mit schwachem Immunsystem gefährdet sind, aber ist denn nicht diese Bevölkerungsgruppe längst geimpft und ist jetzt am Boostern? Ausserdem wird man diese Leute doch eher selten auf Partys und im Clubs sehen. Wo also ist Ihr Problem?.
        Jetzt bietet die Impfung nur noch 3 Monate Schutz! Im nächsten Jahr wird es vllt nur noch ein Monat sein und am Ende können Sie sich gerne jede Woche impfen lassen, mitsamt den Kindern. Wenn’s hilft, warum nicht.

    2. Alexander Kekulé, weshalb er eine solches 2G-Konzept für problematisch hält.

      Alexander Kekulé sagt voraus: „Wir werden in eine Situation kommen, wo wir um die Kontaktbegrenzungen nicht mehr herumkommen.“
      Ein Konzept halte er dabei sogar für gefährlich:
      Das 2G-Modell sei „Teil des Problems und nicht Teil der Lösung“, bekräftigte Kekulé. „Die Menschen, die geimpft oder genesen sind, glauben, sie wären sicher.“
      Da sich jedoch auch Geimpfte und Genesene mit dem Virus infizieren können, müsse man sogar von einer „unsichtbaren Welle“ sprechen.

      Quelle: msn.com

    3. Herr Jungnickel, sind Sie mir bitte nicht böse , aber Ihren Beitrag finde ich ganz einfach dumm .
      Woher wollen Sie wissen das Sie “ NORMAL “ sind ? Ich habe nicht den Eindruck das Sie das sind. Einiges aber lese ich schon jetzt zwischen Ihren Zeilen und das scheint Ihr Charakter zu sein. Den ich mit folgenden Attributen beschreibe: hochgradig egoistisch, überheblich und
      selbstgefällig. Wenn Sie so schlau sein wollen, wie Sie vorgeben , dann würde mich mal Ihr
      akademische Bildungsgrad interessieren. Mit freundlichem Gruß Dipl.-Ing. H.G. R.

  2. Wozu die Aufregung ?!
    Die damaligen Prognosen und die darauf basierenden Versprechen gingen vom Stand der Dinge aus, die damals vorlagen.
    Wenn sich der Stand der Dinge ändert, können Korrekturen möglich, oder notwendig sein.
    Jetzt hat die in Deutschland vorherrschende Corona-Delta-Variante ein 6x höheres Ansteckungsrisiko als die Ursprungs-Variante und das hat negative Auswirkungen.
    Dazu war durch die Politik damals nicht zu erwarten, dass es gegen alle Vernunft so viele Impf- Zögerer / -Verweigerer geben würde, was natürlich auch negative Auswirkungen hat.
    Im Ergebnis liegen heute leider sehr viel schlechteren Verhältnisse vor, dadurch sind die Prognosen nun ganz offensichtlich wesentlich schlimmer geworden und so ist es logisch, dass die damaligen Versprechen jetzt nicht mehr gültig sein können.
    Dinge entwickeln sich! Es wäre dumm und unverantwortlich, nicht auf sich verändernde Verhältnisse zu reagieren!

    1. Von den Grippeimpfungen wissen wir bereits, dass sie keinen nennenswerten Erfolg haben, weil Erkältungsviren-Mutanten den Impfstoffen regelmäßig davon galoppieren. Das ist also ein ganz alter Hut. Dass dieses Impf-Versprechen nicht gehalten werden kann, wurde auch gleich zu Anfang der Diskussion von Fachleuten (in Ruhestand) kommuniziert, natürlich alles Verschwörungstheoretiker.

    2. Naja, wer so mit „Versprechen“ um sich wirft, der muss sich nicht wundern, wenn man ihm nicht mehr traut, da eins nach dem anderen gebrochen wird, oder?

      „Wenn man endlich verstanden hat, dass nicht die Impfung für Corona gemacht wurde, sondern Corona für die Impfung, dann ergibt plötzlich alles einen Sinn…“

    3. BRAVO, Herr oder Frau Icke,

      Ihre in allen Aspekten fast vollkommen richtige Darstellung der Faktenlage – darauf gehe ich gleich ein – , deren Analyse und die genannten Schlussfolgerungen kann ich nur unterstreichen.

      Jetzt noch zu meiner oben genannten Einschränkung: Bei Delta beträgt das Ansteckungsrisiko nicht nur das 6-fache gegenüber der zuerst hier nachgewiesenen, es ist 8 bis 10 mal so hoch, also noch übertragungsfreudiger, potenter und damit gefährlicher als Alpha.

      Es ist doch eigentlich ganz easy, vollkommen verständlich und gedanklich nachvollziehbar, für viele Mitbürger aber ganz offensichtlich immer noch nicht!

      Wie heißt es bei Badesalz, dem hessischen Comedy-Duos, in Ihrem Zwiegespräch zu brennenden Themen und Fragen – genau so zutreffend und brandaktuell wie im vergangenen Jahrhundert:
      Braache mer garned driwwer babbele, kennt ich graad vrrickt werrn, …. …..

  3. Ich finds immer wieder peinlich für menschen die so naiv sind und der regierung glauben/vertrauen.Wie doof muss man sein um immerwieder auf lügner reinzufallen?Eons kann ich jetzt schon leider sagen bis 23 wirds schon gehen bis einigermassen gut ist,obwohl ehrlich gesagt wenn menschheit die naiv durchs leben gehn das immernoch nicht tscheggen das man mal auf party oder urlaub vetzichten sollte.Wird das noch sehr lange dauern.Da bringts menschen wie mir nichts die zuhause bleiben konntakt einschränken,auf urlaub und verzichten das es schnell vorbei wäre.

  4. Warum sollen sich gesunde Menschen krank impfen lassen.? Lasst die Beförderung endlich ihr Leben leben. Das unsere Regierung uns nun belügt sollte nun auch langsam jedem klar sein. Erst waren es die Impfungen und eine gewisse % Zahl die erreicht werden sollte. Die wie kann man es anders denken, auch ständig wechselte. Nun sind viele geimpfte erkrankt , trotz Corona 4000 Betten abgebaut und nun wieder alles zu oder nur 2 G. Wie lange sollen wir uns das noch gefallen lassen?

    1. ARD extra Sendung
      Prof Streeck, Hr. Gassen, Kassenärtzliche Bundesvereinigung, Prof.Bauer u.a.
      Die Zahlen die veröffentlicht werden sind absolut nicht aussagekräftig und führen nur zu Angst. Auch wenn sich täglich z.B. 20000 Leute infizieren, ist das zwar erstmal eine große Zahl, aber es wird gesagt, dass die meisten davon einen sehr milden Verlauf haben viele sogar überhaupt nichts davon merken und nur ein Bruchteil einen starken Verlauf zu beklagen hat. Das sind, mit Ausnahmen, wie wir doch eingentlich inzwischen alle wissen, überwiegend die Vorerkanken und die älteren Menschen. Es sind im Verhältnis auch insgesamt 2020 und bis jetzt nicht mehr Menschen gestorben, als in den Vorjahren ohne Corona. Immer noch sterben viel mehr an Herzinfarkten und anderen Krankheiten. Es wird noch viel mehr gezeigt und auch gesagt. Nein, das habe ich mir nicht gerade ausgedacht. Das 4 min lange Video kann ich hier leider nicht veröffentlichen, der Link wird nicht angezeigt. Jeder kann es aber bei Free-People.online selber googeln. Einfach dort nach unten scrollen, dann findet man das Video Titel: „ARD gibt praktisch zu…“

  5. Diese Regierung hat die Massenpsychose zu verantworten, und wer sie tatsächlich noch verteidigt, dem kann man nur raten, sich besser zu informieren. Man frage Psychologen und Psychater, was in der Praxen stattfindet !
    @Tamara- Wenn Sie hier quasi der Kinderimpfung das Wort reden,
    dann grenzt das schon an kriminellem Verhalten. Kinder mit diesem
    notzugelassenen Impfzeug zu spritzen ist ein Verbrechen !!!!
    Mir tun Ihre Kinder an der Seele leid.

  6. Herr Jungnickel,
    Sie haben Recht. So, wie die Kommentatoren, denen ihre Gesundheit wichtiger ist, als Regierungshörigkeit.
    Man bekommt immer erzählt, daß Kritiker eine Minderheit sind. Das stimmt aber zum Glück nicht. Es sind viel mehr, als man denkt. Sie sind nur leiser, sind vielleicht auch durch das permanente Deformierung der Regierungstreuen verschreckt.
    Wir sind mittlerweile so weit, daß man seine Meinung nicht mehr ohne negative Konsequenzen äußern darf. Herr Maas geht genauso gegen Meinungsfreiheit vor, wie die Grünen es aktuell fordern.

    Und die Dame @Tamara
    Wie kann man Kinderimpfungen als Mutter/Vater nur als positiv vertreten? Nur, weil es die Lobbisten-Politiker wollen? Sie opfern dafür Ihre Kinder? Das ist schändlich und hat nichts mit Kindesschutz zu tun

  7. Mein Arzt sagte ganz offen und ehrlich, dass er alles andere als überzeugt von der Impfung ist, aber Angst hatte seine Praxis zu verlieren, wenn er dem Druck nicht nachgibt.

    So ihr schlauen Impflinge, die immer beteuern, dass die Mehrheit es ja so will, zieht zu denen, die sich nicht impfen lassen wollen einfach mal die dazu, die es nicht aus gesundheitlichen Gründen, Freiheit oder auch net Bratwurst gemacht haben, ob das dann noch über 50% kommt wage ich zu bezweifeln…

  8. Der Arzt, der immer währende Impfindustriezombie.

    Er nimmt sich keine Zeit Erkenntnis zu entwickle. Er ist kein Wissenschaftler. Er muss arbeiten.
    Er rezitiert aus dem Beipackzettel und lässt sie unterschreiben, dass er und die Impfstoffhersteller nicht haften.

    Nach den Erkenntnissen war die Wissenschaft weiter als die Politik hat das nicht aufgegriffen.

    Das nur auf den Impfstoff starren kosten Leib und Leben. Auch weiterhin.
    Er scheidet zu nehmend als Lösung aus.

    Die Aggression gegen Ungeimpfte, hat das abwenden der jetzigen Corona Lage nicht bewirkt.

    Es wird heute noch nicht die Entwicklung von Heilmethoden genug voran gebracht.
    Die bekannten Mittel werden in anderen Bereichen Eingesetzt.
    Klinische Nebenwirkungen sind somit bekannt und weitere auszuschließen. Die Mittel müssen nur zertifiziert werden. Das scheitert am Geld. Es stagniert.

    Nach dem Biontech… mit den Impfstoffen 12 Milliarden Umsatz, und 9 Milliarden Gewinn gemacht haben. Mit einem geringen teil des Geldes kann man sich viel Gefügigkeit kaufen.
    Da der Markt weniger wird, Wedeln sie mit möglichen Medikamenten. Die sind lange bekannt.

    Seit 19 Monaten währen Behandlungen möglich gewesen.

    Man hat auf das falsch Pferd gesetzt. Das Impfen.
    Hatte man vielleicht, so als Politiker, Vorteile? Man kann es sich fast nicht anders erklären.

    Wieviel sind da unnötig verletzt oder gestorben.
    Was für ein Leid ist endstanden. Arroganz und Ignoranz bei den Verantwortlichen.

    Es Herrscht immer noch das Gerücht, dass man sich, im Außenbereich anstecken kann.
    Sieht man am 2G im im Außenbereich.
    Das ist keine Meinung, sondern Wissenschaft. Was soll der Unsinn.

    Die Bratwurst nicht mehr im Freien zu genießen ist ein herber Schlag, im Kampf gegen die Ungeimpften.

    Hallo Corona heißt der Kranheiterreger.

    Die Impfzombies lassen sich schon so einiges einfallen.
    Wandelt das Spikeprotein aus Biontech und Co Vermehrungswünsche des Proteins.
    Wie der Wurm das Gehirn der Maus fernsteuert, die Maus dazu bewegt, auf den Strohhalm zu klettern, damit sie vom Raubvogel gefressen wird. Um den Kreislauf, der Wirte, weiterzuführen.
    Vielleicht versucht man ja auch, bei Weihnachtmärkten die Merkel-Poller gegen Islamisten anders zu begründen.
    Etwas Ironie und Polemik, bei der Lächerlichkeit der Argumentationen muss jetzt mal sein.

    Die FFP2 Masken im öffentliche Bereich auch in Räumen haben sich bewehrt. Sonst währe, im Krankenhaus, der Umgang mit Patienten nicht möglich.
    Obwohl das funktioniert droht man Angestellten jetzt mit Impfung.
    Testen für alle ist die Lösung und nicht Geimpfte in Infizierte in kauf zu nehmen.

    Hat jemand Informationen warum die Kräfte, an den Betten, schon gegangen sind.
    Wurde ihnen das Impfen nahe gelegt, obwohl sie die Wirkungen, eben Aufgeklärt, kannten?

    Man muss man nur von seinen falsch Versprechungen runter und dem Geimpften beibringen, weiter im Innenbereich und zu Großer nähe, weiter Maske tragen, muss. Die Ungeimpfte manche das freiwillig und automatisch.

    Da wird ohne Sinn und verstand etwas vorgeschrieben.

    Aber Coronatechnisch sinnlos. Warten wir auf die Gerichte ab. Einer wird es kippen und wenn es der Bratwursthersteller oder Bratwurst- Verkäufer wegen Umsatzeinbußen selber ist. Er wird nicht der einzige sein.

    Die Impfstoffe sind gefährlich haben bereist abschätzbare Nebenwirkungen und mögliche unbekannte Langzeitwirkungen. Habe hier mehrfach dargestellt.
    Boostern, häufigen Impfen macht die Nebenwirkungen immer wahrscheinlicher.

    Sie bringen, mit der Impfung, Mensch, direkt, um. Die man dann in statistischen rauschen versteckt.

    Wie verkommen ist es Menschen aufzurechnen.

    Jeder möchte Leben, währe nicht verletzt oder gestorben, wenn richtig gehandelt worden währe.
    Der falsch Weg wird weiter eigeschlagen.

  9. ARD extra Sendung
    Prof Streeck, Hr. Gassen, Kassenärtzliche Bundesvereinigung, Prof.Bauer u.a.
    Die Zahlen die veröffentlicht werden sind absolut nicht aussagekräftig und führen nur zu Angst. Auch wenn sich täglich z.B. 20000 Leute infizieren, ist das zwar erstmal eine große Zahl, aber es wird gesagt, dass die meisten davon einen sehr milden Verlauf haben viele sogar überhaupt nichts davon merken und nur ein Bruchteil einen starken Verlauf zu beklagen hat. Das sind, mit Ausnahmen, wie wir doch eingentlich inzwischen alle wissen, überwiegend die Vorerkanken und die älteren Menschen. Es sind im Verhältnis auch insgesamt 2020 und bis jetzt nicht mehr Menschen gestorben, als in den Vorjahren ohne Corona. Immer noch sterben viel mehr an Herzinfarkten und anderen Krankheiten. Es wird noch viel mehr gezeigt und auch gesagt. Z.B. dass wir lernen müssen mit dem Virus zu leben er wird auch nicht durch Impfungen wieder weggehen. Nein, das habe ich mir nicht gerade ausgedacht. Das 4 min lange Video kann ich hier leider nicht veröffentlichen, der Link wird nicht angezeigt. Jeder kann es aber bei Free-People.online selber googeln. Einfach dort weiter nach unten scrollen, dann findet man das Video Titel: „ARD gibt praktisch zu…“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.