Russland droht Großbritannien mit Atom-Tsunami

Nach über neun Wochen des Krieges in der Ukraine werden die Töne in der Propaganda auf der russischen Seite immer rauer. So drohte das Sprachrohr von Präsident Putin, Dmitri Kisseljow, dem Westen mit radioaktiven Flutwellen, die „Großbritannien in die Tiefen des Ozeans stürzen“ würden.

Viel ist in den vergangenen Wochen an undenkbaren Situationen wahr geworden. Mittlerweile scheint es auch nicht mehr ausgeschlossen, dass Russland Nato-Staaten angreift. Aus dem Kreml kamen unverhohlene Drohungen. Jeder, der sich gegen Russland stellen, müsse mit schweren Konsequenzen rechnen. Dabei hat Wladimir Putin auch den Einsatz von Atomwaffen nicht ausgeschlossen.

Nun steht der Westen vor einer neuen Bedrohung, die alle bisherigen in den Schatten stellt. Die Propaganda in Moskau läuft auf Hochtouren, die Atomwaffen-Drohungen im russischen Staatsfernsehen werden immer offener ausgesprochen. Wie die „Daily Mail“ berichtet, hat „Putins Sprachrohr“ im Fernsehen, Dmitri Kisseljow, nun in seiner am Sonntagabend laufenden Show angedroht, dass Großbritannien mit einer Poseidon-Unterwasserdrohne angegriffen werden könnte. Diese würde nach seiner Meinung eine radioaktive Flutwelle auslösen, die mit einer Höhe von 480 Metern das Land auf den Grund des Atlantik befördern würde.

Angeblich besitzt diese spezielle Drohne „eine Kapazität für einen Sprengkopf von bis zu 100 Megatonnen,“ was „eine riesige Welle, einen Tsunami[…]auslösen würde.“ Dies würde seiner Ansicht nach ausreichen, um den höchsten Punkt in England bis zur Hälfe zu erreichen. Sollte es solch eine Explosion geben, dann hätte sie eine Sprengkraft, die 1000 Mal stärker als die in Hiroshima wäre. In seiner Sendung lief dabei im Hintergrund eine Grafik, auf der zusehen war, wie die gesamte Insel von der Weltkarte verschwindet. Unterdessen fügte Kisseljow noch hinzu: „Diese Flutwelle ist auch ein Träger extrem hoher Strahlungsdosen. Wenn sie über Großbritannien hereinbricht, wird sie alles, was davon übrig ist, in eine radioaktive Wüste verwandeln, unbrauchbar für alles.”

Doch war das in der Sendung nicht die einzige Drohung gegen Großbritannien. Vor zwei Wochen erst hatte Putin eine Sarmat-2-Rakete testen lassen. Mit dieser neuen Atomrakete könnte das Vereinigte Königreich mit einem Schlag vollständig zerstört werden. „Ihre Insel ist so klein, dass eine Sarmat-Rakete ausreicht, um sie ein für alle Mal zu versenken”, sagte er. Es sei mit dieser Waffe ein Leichtes, Gebiete der Größe von Texas oder eben England zu zerstören.

33 Kommentare

  1. IST ES DAS WERT!!!
    Die Existenz der Menschheit
    oder gar des Erdball’s auf’s Spiel zu setzen ?
    Wacht auf wehrt euch macht dem Wahnsinn ein ENDE !!

    1. Mensch Ernst, Russland von der Weltkarte zu tilgen ist doch auch keine Lösung!
      Aber es muss entmachtet und de-nuklearisiert werden. Alle Atomwaffen abgeben.
      Und solange ruiniert werden, bis es das tut.

      1. Micky – da bin ich ganz deiner Meinung. Der Typ muss entmachtet oder getötet werden. In seinem Fall müsste selbst das angedacht werden! Er vernichtet unter Umständen den halben Erdball mit seinem Wahnsinn!

  2. Propaganda ist ein gefährlicher Gegner für die Momentahne Lage, Sie heizt die Stimmung an.
    Wer so etwas für WAHR nimmt, weiss bestimmt nicht das dann der Dritte Weltkrieg entfesselt ist.

  3. Nun, denn sollte sich England mal bereit machen. Ist doch auch Atommacht und hat seine Atomraketen auf U-Booten. Alle auf Moskau und andere Städte ausrichten.

  4. Propaganda ist sehr gefährlich ,wer ALLES für wahr hält ist schlecht beraten. Das was mit Grossbritannien verbreitet wird ist wohl ein Vorstellung die KEINER sich wünscht. Und Enten die verbreitet werden gibt es jeden Tag.

  5. Macht eure Augen auf, wir werden hier in Europa angelogen. Jeder kann die Sendung nachschauen, auch dass England mit einem Atomschlag den Russen und mit Nato Einmarsch in die Ukraine gedroht hat. Auch die angesprochene Grafik ist von den Amerikanern erstellt worden. Alles nur halbe Wahrheit. Was aber stimmt, wenn es zum Dritten Weltkrieg kommt, wird es uns Europäer nicht mehr geben. Amerikaner lachen sich kaputt.
    Es ist traurig, dass wir den Krieg noch mit unseren Steuergeldern finanzieren.
    Keiner will den armen Menschen in Ukraine helfen, alle wollen nur die Niederlage Russlands sehen, was uns allen teuer zu stehen kommt!

    1. was Sie hier hier schreiben, entbehrt jeder Grundlage und wahren Fakten. Niemand, außer Rußland hat in diesem Krieg je das Wort: “Atomwaffen” in den Mund genommen. Auch hat die NATO immer klar gestellt, daß für sie eine Einmischung in diesen Krieg nicht in Frage kommt, geschweige denn mit einem Einmarsch der NATO in die Ukraine gedroht hat. Ihre Folgerung, daß sich die Amerikaner bei einem Dritten Weltkrieg kaputt lachen, ist an Zynismus nicht mehr zu überbieten.

      Übrigens: Nupagadi = negiwadi = Propaganda der übelsten Sorte

  6. IST ES DAS WERT ?!
    Dem Wahnsinn muß endlich ein
    Ende gemacht werden! !!
    Sonst wird es in einer Katastrophe
    Enden .Bei der wir alle die Verlierer
    sind ! Auch die USA , die schon weltweit genug Unheil angerichtet haben in der Vergangenheit und
    auch jetzt .

  7. Henry, bitte nicht Positiv über Stauffenberg reden. Stauffenberg, war ein Verräter, Terrorist und Bombenleger. Er, war ab 1934 ganz klar dafür, dass man die Juden depotieren sollte. Zum Ende des krieges, wollte er sich noch schnell auf die andere Seite schlagen, damit er als großer Retter dasteht. Und noch was! Der 2 Weltkrieg, hatte mehrere Väter.

    1. Henry sagt:
      03/05/2022 um 12:05 Uhr
      Helmut = russischer Troll. Ekelhaft.

      Unwissenheit sollte nicht noch so offenkundig publik gemacht werden. Helmut hat absolut Recht.

  8. Man muss endlich mit Russland noch viel härter, umgehen. Sollte Russland, seine Atomraketen fit für den Abschuß machen, muss Russland ausradiert werden. Es darf nichts, aber auch gar nichts übrig bleiben.

  9. Fritzchen mal anders:

    Die ach so menschlich gesonnenen USA warfen 1945 die erste Atombombe auf die Zivilbevölkerung der Großstadt, Hiroschima, die vernichtet wurde und wenige Tage später die zweite Atombombe auf Nagasaki. Hunderttausende Kinder an den Außengrenzen von den beiden Städten verstarben noch nach Jahren an den Folgen der radioaktiven Verseuchung und mißgebildete alte Leute überlebten mehrere Jahrzehnte.

    Flüchtende ostdeutsche Frauen und Kinder, besonders aus Hinterpommern, wurden im März 1945 laufend von US- Jagdflugzeugen zusammengeschossen. Ich als Vierjähriger und jüngstes Kind meiner sechsköpfigen Familie stolperte nicht nur über die zahlreichen Bahngleise bei Stettin, sondern über noch mehr zerschossene zivile tote Frauen und Kinder. Noch heute bemerke ich durch diese Erlebnisse eine Art von Nekrophobie.

    Eisenhower ließ über eine Million deutscher Kriegsgefangene auf den Rheinwiesen absichtlich verhungern. Erst kürzlich wurde ein Massengrab nach der großen Überschwemmung freigelegt. Den Anwohnern wurde verboten, darüber zu berichten. Zudem ist es verboten dort Häuser zu bauen oder über das größte Kriegsverbrechen gegen Deutsche durch die USA zu berichten.

    Als US-Ehrenbürger habe ich viele und gute Kontakte zu Amerikanern gehabt, die mir gegenüber immer freundschaftlich gesonnen waren und sich auch so verhalten haben. Als die Ehefrau eines US-Offiziers mich nach einer Feier zurück ins Hotel fuhr und die Geschwindigkeit im Gespräch versehentlich überschritten hatte, bremste uns der Bereichssheriff. Wir mußten unsere Ausweise zeigen und es folgte ein Gespräch, das nur mit einer mündlichen Verwarnung und Einladung zum nächsten Wochenende bei ihm zu Hause endete. Er freute sich darüber, daß er mich als einen “echten” deutschen Offizier kennenlernen durfte und lud mich zum nächsten Wochenende zu sich nach Hause ein. Dort wurde ich auch seinen eingeladenen Nachbarn herumgereicht. Ich kann aus Erfahrung nur Gutes über diese Amerikaner berichten. Erwähnen möchte ich, daß die US-Bürger nicht so stark gegen ihr eigenes Volk verhetzt sind, wie die deutsche Bevölkerung.
    Aber die arglose US-Bevölkerung wird von den Regierenden oder besser ausgedrückt, von jenen, die über den Präsidenten stehen, genau so belogen und betrogen wie wir!

    Ich schrieb diese Kriegserlebnisse, daß nicht nur die Russen im letzten Weltkrieg die absolut Bösen waren, sondern daß die US-Kriegsmaschinerie sogar nach der Kapitulaltion entgegen der Genfer Konvention deutsche Menschen (Kriegsgefangene ) vernichtete.
    Das sehe ich an den Ukrainern durch die Russen nicht.

    1. Ihre Erlebnisse in allen Ehren, aber daß auf den Rheinwiesen über 1 Million Kriegsgefangene verhungert sind, ist schon sehr daneben gegriffen. Nehmen Sie es mir nicht übel, aber Ihre Schilderungen erscheinen mir im Großteil als nicht glaubwürdig.
      Sie schreiben weiter, daß die US-Bürger nicht so stark gegen ihr eigenes Volk verhetzt sind, wie die deutsche Bevölkerung. Für mich läßt sich das nur so erklären, daß sie in diesem Falle von sich auf andere schließen. Warum Sie in Ihrem letzten Absatz mit keiner Silbe die Deutschen und deren Gräueltaten im II. Weltkrieg erwähnen, bleibt mir allerdings ein Rätsel. Krieg ist immer unmenschlich und wenn erst einmal die Leute im Krieg sind, verlieren viele ihre Menschlichkeit und die menschlich Empathie.
      Durch Ihre Schilderungen meine ich zu erkennen, daß Sie mehr der russischen Propaganda Vertrauen schenken und so natürlich die angerichteten Gräueltaten der Russen an den Ukrainern nicht erkennen/wollen. Man muß sich eigentlich nur vor Augen halten, wer in der Ukraine mit der Aggression begonnen hat.

  10. Ja Fritzchen, stimmt schon. Auch die Amerikaner, gehören vor das Kriegsverbrecher Tribunal!!! Nicht nur wegen Dresden 1945, auch ganz besonders wegen Vietnam. Es waren schwerste Kriegsverbrechen, die in Vietnam begangen wurden. Die Verantwortlichen, gehören alle auch heute noch vor das Tribunal.

  11. Na Na Na!!! Die Russen begehen in der Ukraine, schwerste Kriegsverbrechen. Die Russen, haben nicht das Recht, sich über Hitler, SS und Wehrmacht aufzuregen.

  12. Oh, immer dieses Gejammer, dass Hitler die friedlichen Russen 1941 überfallen haben. Das ist doch Falsch!!! Die Russen haben vorher 1939 Finnland überfallen. OK???? Das Unternehmen Barbarossa was Hitler 1939 vollzog, war notwendig und richtig gewesen.

  13. @ Fritzchen Sie sehen das bei den Ukrainern nicht, ist auch kein Wunder die Ukrainer haben auch noch nicht kapituliert. Dann werden die Russen erst richtig grausam. Das die Amerikaner diesbezüglich keine Engel sind, das wissen wir ja nicht erst seit Guantanamo und das sie Asange verfolgen weil er sie bei ihren Verbrechen ertappt hat und aus keinem anderen Grund, das spricht Bände. Und wenn jetzt jemand meint Asange ist ein Krimineller, das ist Blödsinn. GERADE Verbrechen von Staaten die sich die Freiheit und Gerechtigkeit auf die Fahnen geschrieben haben müssen aufgedeckt werden. Das ist Aufgabe von Journalisten. Wir sind nicht verhetzt Fritzchen, wir sind kritisch. Die meisten Amerikaner sind durch ihren völlig überzogenen Patriotismus der ihnen anerzogen wird überhaupt nicht in der Lage ihr Land kritisch zu sehen. Allerdings muß man zu ihrer Verteidigung sagen dieser Patriotismus ist nötig ist sonst würde dieses große Land einfach auseinander fallen. Wenn ich hier sage “die Russen” meine ich immer die Führung, niemals das Volk, diese sind sehr freundlich und herzlich. Das gleiche gilt für “die Amerikaner”.

  14. Nichts was Nazis tun und taten war/ist richtig und sinnvoll. Nazis sind und waren übelstes Gesocks.
    Sie sind es Heute und waren es Damals.

    1. Ralf, das ist Falsch! Europa, hatte das durch Hitler bekommen, wofür sie nach dem 1 Weltkrieg den Grundstein gelegt haben. Du hast keine Ahnung.

  15. Kein Krieg ist sinnvoll. Es gibt seit
    Jahrtausenden Länder, die andere
    überfallen. Früher waren es die Römer, Ägypter, später die Amis,
    Deutsche ,Holländer,man kann beliebig fortsetzen. Und Wofür das alles.

  16. Ralf!!! Es ist falsch was Du sagst. Wer war denn Schuld, dass Hitler an die Macht kam? Es waren gewisse Länder, die nach dem Ersten Weltkrieg beschlossen haben Deutschland auszuplündern. Europa, hatte selber Schuld. Und nochmal!!! Das Unternehmen Barbarossa 1941 war sehr richtig. Die Nazis Gesocks? Nein!!! Die Kommunisten waren Gesocks und Verbrecher.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.