Categories: News News-App

Russlands Krieg in der Ukraine ist nur ein Test

Die Begründungen für den Krieg in der Ukraine werden immer abenteuerlicher. So hat in einem Interview mit dem Sender „Russland-1“ der Wissenschaftler Alexei Fenenko gesagt, bei der Spezialoperation im Nachbarland handele es sich lediglich um einen Test für künftige Auseinandersetzungen. Vorrangig ginge es für die russische Armee um das Studieren der Waffen, welche die NATO zur Verfügung stellt.

Der Wissenschaftler vom russischen Institut für internationale Sicherheitsstudien sagte in dem Gespräch mit dem Staatssender, es handele sich bei dem Krieg in der Ukraine um eine Art Generalprobe. Damit sollen sich die Armeeverbände auf einen möglichen Konflikt von viel größerem Ausmaß vorbereiten. „Wir werden die Waffen der Nato testen und mit unseren eigenen vergleichen. Wir werden auf dem Schlachtfeld herausfinden, wie viel stärker unsere Waffen sind als ihre. Es wird eine lehrreiche Erfahrung für zukünftige Konflikte sein.”

Falls dies wirklich die Strategie des Kremls sein sollte, so ist dies an Bestialität gegenüber den eigenen Soldaten nicht zu übertreffen. Und teuer ist es noch dazu, denn die Verluste an Material und Mensch sind extrem hoch. Auch wenn Moskau die Zahl der gefallenen oder verletzten Soldaten nicht öffentlich bekanntgibt, so sind diese wahrscheinlich weitaus höher, als von der Führung gedacht. Die ukrainische Seite geht derzeit davon aus, das rund 28.500 gegnerische Kämpfer bislang ihr Leben in der Auseinandersetzung verloren haben. Hinzu kommen weit über 1.000 zerstörte Panzer, versenkte Schiffe und abgeschossene Flugzeuge in dramatischer Größenordnung.

Noch schwerwiegender sieht die Verluste der britische Geheimdienst. Offiziell benennt er keine Zahlen, doch spricht er davon, dass etwa ein Drittel der zum Einsatz gekommenen Truppen bereits verloren gegangen sind. Nimmt man eine Gesamtzahl von 150.000 bis 200.000 Militärangehörige zur Grundlage, so bedeutet dies mindestens 50.000 Kämpfer, die durch Gefechte getötet oder so schwer verletzt wurden, dass sie nicht mehr zum Einsatz kommen.

Seit Beginn des Konflikts kann man sich aber nicht auf die offiziellen Zahlen des russischen Verteidigungsministeriums verlassen. Die Angaben sind mit größter Vorsicht zu genießen und fallen wohl eher in das Reich der Fantasie.

Neben den diversen Schicksalsschlägen für die Kämpfer und deren Familien und den hohen materiellen Verlusten kommen noch die rein wirtschaftlichen Folgen der Auseinandersetzung hinzu. Russland ist von vielen Ländern mit schweren Sanktionen belegt worden. Es wird sich zeigen, inwieweit diese sich auf die künftige Entwicklung des Landes auswirken werden.

View Comments

  • Von diesen gleichgeschalteten Medien kommt nur dümmste Kriegspropaganta. Einfach alles hinterfragen und unabhängig überprüfen

  • Es gibt zwei Möglichkeiten: entweder kritisch zwischen den Zeilen lesen oder das Gelesene um 180% drehen.

  • Hallo! Die russische Propaganda hat schon immer gelogen. Das wird sixch unter diesen Schergen auch nicht mehr ändern. Aber ...............sie werden alle gefasst. Sie können ja nicht weg!!! Und das ist gut so, sie sind im Ausland ALLE bekannt. Der Russe wird ausgemergelt nach Hause getrieben und wird die nächsten Jahrzehnte KEINEN Fuss auf internationaler Bühne mehr ohne Argwohn setzen können.
    Das Land geht einer grossen Pleite , ähnlich Nordkorea, entgegen.

  • mittlerweile sollte es wohl jedem klar sein, dass sich die Geschichte einfach nur wiederholt.
    Hitler ist heute Putin und die Menschen werden von ihm genauso ausgenutzt und verarscht wie damals die Deutschen und Russland wird sich genau solch eine Schuld aufladen wie damals Deutschland.
    Und es wird wahrscheinlich ebenso nie vergessen werden, was die Russen damit angerichtet haben.

  • Gegen die deutsche Wehrmacht und SS, ist die Russische Armee doch erbärmlich und total unfähig.

    Der Putin, ist doch gegen Hitler ein Feigling und Nix Nutz.

    Putin, ist zu feige, sich an der Front sehen zu lassen. Nicht 1 x.

    Hitler war ständig an den Front-Linien gewesen, und war präsent.

  • Russen Blitzkrieg??? Ich lach mich tot. Die Dummköpfe, haben von Blitzkrieg soviel Ahnung, wie eine Kuh vom Sonntag.

  • Es ist unfassbar, was sich dieser Türkische Präsident einbildet. Der Affe, glaubt, dass er die Nato erpressen kann. Die Türkei, gehört sofort aus der Nato rausgeschmissen. Weg!!! Weg!!! Weg!!! Da wird ein Wind gemacht!!! Unfassbar!!!

    • Kollege, kuck Dir Mal ne Weltkarte an und denk Mal nach. Dann wird Dir vielleicht klar ( wenn das mit dem Denken klappt), warum die USA und die Nato dort in der Türkei einen der größten Militärstützpunkte auf unserem Kontinent haben. Der Sultan wird schon zurecht gebogen. Und nächstes Jahr werden sich die Türken um ihr Noch Staatsoberhaupt schon selber kümmern.

Share
Published by
Stephan Heiermann

Recent Posts

  • News
  • News-App

Sturm der Entrüstung in der Bevölkerung: Karl Lauterbach heizt “Impfung oder Covid”-Debatte an

Deutschland ist noch dabei, sich auf die neue Corona-Sommerwelle einzustellen: Immerhin waren die Corona-Infektionszahlen vor…

1 Stunde ago
  • News
  • News-App

Biontech fordert, das Zulassungsverfahren zu überspringen

Keine Zeit für das Zulassungsverfahren: Impfstoffhersteller Biontech schlägt vor, die Sicherheitstests zu überspringen. Top Virologe…

3 Stunden ago
  • News
  • News-App

Krankenkassen: So viel zahlen Sie nächstes Jahr mehr

Lange ist von Seiten der Politik und den Krankenkassen darüber diskutiert worden, nun stehen endlich…

7 Stunden ago
  • News
  • News-App

Einmalzahlungen abgelehnt: Alternativen sollen Inflation bekämpfen

Die Inflation in Deutschland trifft immer mehr Menschen hart. Daher hatte der Bundeskanzler Olaf Scholz…

13 Stunden ago
  • News
  • News-App

Zugunglück: Mehrere Todesopfer bei Zusammenstoß an Bahnübergang

Wieder ist es zu einem schweren Zugunglück gekommen, bei dem mehrere Menschen ihr Leben verloren…

13 Stunden ago
  • News
  • News-App

Paukenschlag: Corona verursacht tödliche Hirnerkrankungen

Wissenschaftler haben eine direkte Verbindung zwischen dem Coronavirus und tödlichen Hirnerkrankungen gefunden. Diejenigen, die sich…

1 Tag ago