Categories: News News-App

Warnung aus aktuellem Anlass: Bundesinnenministerin rät zu Notvorräten

Während der Ost-Westkonflikt sich zuspitzt, sorgt Bundesministerin Nancy Faeser sich um die innere Sicherheitslage. Sie rät dazu, Notvorräte anzulegen. Besonders ernst müsse man die Gefahr von Cyberattacken nehmen. Aber auch Pandemien und Klimafolgen könnten uns in eine Situation bringen, in der Notvorräte sinnvoll wären.

Bundesinnenministerin Nancy Faeser rief die Bevölkerung dazu auf, sich wieder für den Krisenfall zu sichern. „Wenn tatsächlich mal länger der Strom ausfällt oder das tägliche Leben auf andere Art und Weise eingeschränkt wird, dann ist es auf jeden Fall sinnvoll, einen Notvorrat zu Hause zu haben“, zitierte das Handelsblatt die SPD-Politikerin.

Grund für ihre Mahnung seien nicht nur akute Kriegsgefahren, sondern vielfältige Krisen wie etwa neue Pandemien und Klimafolgen. Im Zusammenhang mit dem Russlandkonflikt nennt Faeser “Cyberattacken auf kritische Infrastruktur“ als konkrete Bedrohung.

Tatsächlich ist Faesers Appell keinesfalls neu oder reaktiv. Schon immer rät das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe dazu, Notvorräte anzulegen. Da die meisten Regionen Deutschlands seit Jahrzehnten nahezu katastrophenfrei auskamen, ist diese Empfehlung allerdings in Vergessenheit geraten.

Wichtig: Beim Anlegen von Notvorräten geht es nicht ums Hamstern. Ein Notvorrat sollte besonnen angelegt werden, um 10 Tage ohne Einkauf überbrücken zu können. Hamstern hingegen ist impulsiv und schadet allen Beteiligten. Eine Schutzwand aus Klopapier schützt beispielsweise niemanden vor einem Stromausfall, schädigt aber alle anderen, die dringend Klopapier brauchen.

Was und wieviel eine Person für 10 Tage braucht, ist eine individuelle Entscheidung. Kaufen Sie nichts, das Sie nicht mögen, nur weil es besonders lange haltbar ist, sondern kaufen Sie so, dass Sie ablaufende Produkte ersetzen und essen können.

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe rät dazu, einen Essensvorrat für 10 Tage pro Person und Haustier aufzubauen. Zum Trinken sollten 2 Liter pro Mensch und Tag gerechnet werden.

Im Idealfall soll der Vorrat nicht auf einen Schlag, sondern „lebendig“ aufgebaut und gepflegt werden. „Neu gekaufte Vorräte gehören nach „hinten“ ins Regal. Brauchen Sie die älteren Lebensmittel zuerst auf“, heißt es auf der Website.

Wichtig ist auch eine gepflegte Hausapotheke mit:
• persönlichen, vom Arzt verschriebene Medikamenten, Schmerz- und fiebersenkende Mittel
• Mittel gegen Erkältungskrankheiten
• Mittel gegen Durchfall, Übelkeit, Erbrechen
• Mittel gegen Insektenstiche und Sonnenbrand
• Elektrolyte zum Ausgleich bei Durchfallerkrankungen
• Fieberthermometer
• Splitterpinzette
• Hautdesinfektionsmittel
• Wunddesinfektionsmittel
• Einweghandschuhe
• Atemschutzmaske
• Verbandsmaterial. Alles, was ein DIN 13164-Verbandskasten (Autoverbandskasten) enthält

Auch hier gilt es, Haltbarkeiten zu beachten. Abgelaufene Medikamente können nicht nur ihre Wirkung verlieren, sondern sogar gesundheitsschädlich wirken.

Foto: Nancy Faeser, über dts Nachrichtenagentur

View Comments

  • Diese Frau gehört weg aus der Politik.
    Fie ist ja so schlecht und verlogen, daß sie jeden Morgen eigentlich nie vorm Spiegel stehen dürfte. Sie ist eine Linksextremistin, die sich in der neuen, aktuellen DDR wohlfühlt. Merkel hat ihr Bettchen 16 Jahre vorbereitet. In Hessen wollte nei den Wahlen keiner die Nancy haben.
    Ich hoffe, daß sie bald verschwindet, Frau Spiegel hat den Anfang gemacht. Jetzt bleiben Faser, Klabauterbach und die Häkel-Omi vom Verteidigungsministerium.

    Wir haben nur Problemfälle und Grüne Schwachmaten in der Regierung, z.b. Ricarda-Burger-Pommes-Langus

  • Die BRD Regierung sorgt dafür, daß der 2.Weltkrieg wieder aktiv wird, z. B. WAFFENLIEFERRUNGEN.
    Der kommende militärische Einsatz dauert länger als ihr alle Nudeln und Klopapier habt.!!

  • Der Geld-Betrag der für diesen Notvorrat zu Buche schlägt, liegt bei ca 400€. Dazu kommt noch Hausapotheke und allerlei andere Sachen neben den Lebensmitteln. Wer Haustiere hat, sollte sich dann auch bevorraten. Nun die Frage: welcher Rentner mit kleiner Rente, welcher Geringverdiener, Hartz 4 Empfänger kann sich das leisten? Von was sollen dann sämtliche andere Kosten bezahlt werden? Wo genau soll das alles gelagert werden, wenn man nicht gerade eine große Wohnung, oder ein Haus mit Keller oder Vorratskammer hat? War das Bevorraten nicht kürzlich noch dummes Gerede und Panikmache von Verschwörungstheoretikern?

  • Sie kann sich die Hand mit Panik-Lauterbach schütteln! Hauptsache der "Kampf gegen Rechts" läuft! Alles andere (s. Schießerei in Duisburg) ist doch sch...egal.

Share
Published by
Jerry Heiniken

Recent Posts

  • News
  • News-App

Sturm der Entrüstung in der Bevölkerung: Karl Lauterbach heizt “Impfung oder Covid”-Debatte an

Deutschland ist noch dabei, sich auf die neue Corona-Sommerwelle einzustellen: Immerhin waren die Corona-Infektionszahlen vor…

2 Stunden ago
  • News
  • News-App

Biontech fordert, das Zulassungsverfahren zu überspringen

Keine Zeit für das Zulassungsverfahren: Impfstoffhersteller Biontech schlägt vor, die Sicherheitstests zu überspringen. Top Virologe…

4 Stunden ago
  • News
  • News-App

Krankenkassen: So viel zahlen Sie nächstes Jahr mehr

Lange ist von Seiten der Politik und den Krankenkassen darüber diskutiert worden, nun stehen endlich…

8 Stunden ago
  • News
  • News-App

Einmalzahlungen abgelehnt: Alternativen sollen Inflation bekämpfen

Die Inflation in Deutschland trifft immer mehr Menschen hart. Daher hatte der Bundeskanzler Olaf Scholz…

14 Stunden ago
  • News
  • News-App

Zugunglück: Mehrere Todesopfer bei Zusammenstoß an Bahnübergang

Wieder ist es zu einem schweren Zugunglück gekommen, bei dem mehrere Menschen ihr Leben verloren…

14 Stunden ago
  • News
  • News-App

Paukenschlag: Corona verursacht tödliche Hirnerkrankungen

Wissenschaftler haben eine direkte Verbindung zwischen dem Coronavirus und tödlichen Hirnerkrankungen gefunden. Diejenigen, die sich…

1 Tag ago