Zwei Jahre nach Pandemiebeginn: Nordkorea bestätigt ersten Fall von Corona

Weltweit hat in den letzten beiden Jahren die Corona-Pandemie gewütet, doch gab es tatsächlich noch Orte, die weitestgehend davon verschont blieben. Dazu gehörte bislang auch das streng abgeschottete Nordkorea. Doch auch hier gibt es nun erste bestätigte Fälle von Infektionen. Der Machthaber des kommunistischen Landes will das Problem offiziellen Angaben zufolge in kürzester Zeit beseitigen.

Jetzt hat es auch eines der am meisten abgeschotteten Länder der Welt erreicht. Nordkorea hat nach über zwei Jahren der weltweiten Pandemie die ersten Corona-Infektionen gemeldet. In dem kommunistischen Land wird dies als schwerer nationaler Notfall behandelt, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur KCNA. Mehrere Patienten waren demnach am Sonntag in der Hauptstadt Pjöngjang mit fiebrigen Erkrankungen untersucht worden. Nach einer Sequenzierung der Proben wurde die hochansteckende Omikron-Variante nachgewiesen. Unklar ist bislang aber, wie sich die Personen überhaupt anstecken konnten und wie hoch die Zahl der Betroffenen ist.

Nun setzt der Machthaber des Landes, Staatschef Kim Jong Un, alles daran, den Ausbruch schnellstmöglich einzudämmen. Dazu kündigte er auf einer Dringlichkeitssitzung des Politbüros an, ein umfassendes Quarantäneprotokoll einführen zu wollen, damit die Situation zügig beseitigt werden kann. Dazu sagte er, dass Nordkorea “aufgrund des hohen politischen Bewusstseins des Volkes die Notlage sicher überwinden und das Notstandsquarantäneprojekt gewinnen” werde.

Und er ließ dem Ganzen auch gleich Taten und Folgen und rief zu strengen Kontrollen an den Landesgrenzen auf. Parallel dazu solle es umfangreiche Abriegelungsmaßnahmen geben. Seine Bürger seien nun dazu aufgerufen, „die Ausbreitung des bösartigen Virus vollständig zu verhindern, indem sie ihre Gebiete in allen Städten und Bezirken des Landes gründlich abriegeln”. Diese Nachricht ließ er über die Nachrichtenagentur KCNA verbreiten.

Darüber hinaus soll die Wirtschaft so aufgestellt werden, dass die jeweiligen Produktionseinheiten isoliert werden. Damit solle eine Ausbreitung der Krankheit weitestgehend verhindert werden.

Nordkorea ist bislang ohne jegliche Infektionen durch die Pandemie gekommen. Das gelang durch eine noch rigorosere Abschottung des Landes. Erst am heutigen Tage wurde die erste Infektion mit dem Coronavirus offiziell bestätigt. Doch ist die Anzahl der durchgeführten Tests in dem Land auch verschwindend gering. So sind bis Ende 2020 nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO lediglich 13.259 Corona-Tests erfolgt, die jedoch alle negativ ausfielen. Es gibt zudem auch Grund für die Annahme, dass ein Ausbruch das Gesundheitssystem massiv überlasten würde.

Ein Kommentar

  1. Betreffs: Nordkorea Pandemie,nach eurem Bericht ist für mich der beste beweis gegeben,das die ganze corona-Geschichte auf Nordkorea zurückzuführen ist,das habe ich von anfang an behauptet und nicht wie angenommen wurde aus China stammt. Berlin 12-05-2022

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.